• Home
  • Stars
  • „Sturm der Liebe“: Unfalldrama um „Michaels“ Tochter
30. März 2017 - 13:46 Uhr / Saskia Theiler
Droht „Debbie“ ein Leben im Rollstuhl?

„Sturm der Liebe“: Unfalldrama um „Michaels“ Tochter

Natalie Alison "Rosalie Engel"

Sturm der Liebe

Achtung, Spoiler! Schlechte Neuigkeiten bei „Sturm der Liebe“: „Michael“ erfährt in der heutigen Folge, dass seine Tochter einen schweren Unfall hatte. Wie schwer ist „Debbie“ nur verletzt?

In der heutigen Folge von „Sturm der Liebe“ wird „Michael“ (Erich Altenkopf, 47) von einer schrecklichen Hiobsbotschaft überrascht: Seine Tochter verunglückte schwer. Am Telefon wird er darüber informiert, dass „Debbie“ (Lea Marlen Woitack, 30) infolge ihres Unfalls unter Umständen sogar querschnittsgelähmt ist. Danach hält den besorgten Vater nichts mehr davon ab, sich sofort auf den Weg zu seiner Tochter nach Italien zu machen.

„Sturm der Liebe“: Versöhnung für „Natascha“ und „Michael“?

„Natascha“ (Melanie Wiegmann, 44)  erfährt von „Michaels“ plötzlicher Abreise durch eine Nachricht auf ihrer Mailbox. Zuvor hatten die beiden noch miteinander geschlafen und für „Natascha“ standen die Zeichen auf Versöhnung – nicht so für „Michael“. Für den Arzt hat sich nach wie vor nichts an dem schwierigen Verhältnis zu ihr geändert. Bevor es aber zu einer Aussprache zwischen den beiden kommen kann, wird „Michael“ durch die Schreckensnachricht vom Unfall seiner Tochter völlig aus der Bahn geworfen. Ob „Debbie“ wirklich von nun an an den Rollstuhl gebunden ist?

„Sturm der Liebe“ läuft montags bis freitags um 15.10 Uhr im Ersten.

Bildergalerie: Hier seht ihr, wie sich die Stars aus „Sturm der Liebe“ im Laufe der Zeit verändert haben.