• Home
  • Stars
  • „Sturm der Liebe“: Neues Konzept führt zum vollen Erfolg

„Sturm der Liebe“: Neues Konzept führt zum vollen Erfolg

Die „Sturm der Liebe“-Darsteller von „William“, „Rebecca“ und „Ella“

Die Einschaltquoten der Serie „Sturm der Liebe“ sind in der vergangenen Staffel erheblich gesunken. Deshalb wurde ein neues Konzept für die Telenovela entwickelt. Was das gebracht hat, verraten wir euch hier.

Seit fast zwölf Jahren ereignen sich jetzt schon dramatische Liebesgeschichten bei „Sturm der Liebe“. Allerdings sind die Einschaltquoten mit jeder Staffel mehr und mehr gesunken, wie „Quotenmeter“ schreibt. Um diesen Abwärtstrend zu stoppen, hat „Sturm der Liebe“ eine neue Storyline bekommen.

Früher handelte die Telenovela meist von zwei Protagonisten, welche sich auf kompliziertem Wege finden und zum Ende der Staffel heiraten. Das neue Konzept ist weniger vorhersehbar. Anders als bei den vorherigen Staffeln gibt es nun drei Hauptfiguren und sie stehen alle drei miteinander in Verbindung. Zwei Frauen lieben den gleichen Mann und es ist nicht sicher, für wen er sich entscheiden wird.

Das neue Konzept mit einem nicht so klaren Ende scheint zu funktionieren, denn die Quoten steigen wieder.

„Sturm der Liebe“ könnt ihr wochentags um 15.10 in der ARD anschauen.