Margot Kidder, Sinead O’Connor & Co.

Stars, die auf mysteriöse Art und Weise verschwunden sind

Sinéad O'Connor musste ihre Tour abbrechen

Was Jason Mewes, Andrew Koenig und Sinead O’Connor gemeinsam haben? Sie sind plötzlich auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Wir verraten euch ihre Geschichten.

Stars stehen immer in der Öffentlichkeit und haben oft kaum ein Privatleben. Wenn sie dann plötzlich verschwinden und nicht mehr auftauchen, ist es umso auffälliger.

Schauspieler Jason Mewes verschwand 2001, nachdem er die Bewährungsauflagen wegen Drogenbesitz verletzt hatte. Wo er sich aufhielt, wusste niemand. Erst 2003 hörte man wieder von ihm. Er arbeitet auch heute noch als Schauspieler, erst 2020 war er in der Serie „Supergirl“ zu sehen.

2010 meldete Andrew Koenigs Familie ihn als vermisst, nachdem er seinen Rückflug von Vancouver nach L.A. nicht angetreten hatte. Den Schauspieler kannte man unter anderem aus „Star Trek: Deep Space Nine“. Dieses Verschwinden hatte allerdings kein Happy End: Einige Tage später fand man die Leiche des Kaliforniers im Stanley Park in Vancouver. Er hatte Suizid begangen.

Sinead O'Connor: Auf mysteriöse Art und Weise verschwunden

Mit ihrem Hit „Nothing Compares 2U“ wurde Sinéad O'Connor zum absoluten Star. 2016 wurde die Sängerin zweimal als vermisst und sogar als suizidgefährdet gemeldet. 2017 veröffentlichte sie ein Facebook-Video, in dem sie unter Tränen über die schlimmen letzten zwei Jahre sprach.

Weitere Stars, die auf mysteriöse Art und Weise verschwunden sind, seht ihr im Video.

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Zur Startseite