Rick Moranis, Jack Gleeson und Co.

5 Stars, die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere Hollywood den Rücken kehrten

Rick Moranis 

Sie waren auf ihrem Karriere-Höhepunkt, wurden von Fans weltweit gefeiert und kehrten Hollywood trotzdem den Rücken. Im Video zeigen wir euch, welche fünf Promis sich trotz Karriere-Hoch aus dem Rampenlicht zurückzogen. 

Es gibt Stars, die auch nach ihren glorreichen Zeiten ihre Hollywood-Karriere vorantreiben wollen. Und dann gibt es noch solche, die eigentlich richtig erfolgreich waren und plötzlich von der Bildfläche verschwanden. So geschehen bei Rick Moranis (68).

Rick Moranis: Deshalb zog er sich aus Hollywood zurück

Rick Moranis kennt man aus Filmen wie „Ghostbusters“ und „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“. Moranis war aus Hollywood gar nicht mehr wegzudenken, doch 1997 verabschiedete er sich aus dem Filmgeschäft und machte seither nur kleinere Projekte. Der Grund dafür war ein trauriger: 1991 starb seine Frau Ann an Krebs. 

Das Paar hatte zwei gemeinsame Kinder, die Moranis nun alleine aufziehen musste. Gegenüber „USA Today“ erklärte er: „Ich bin ein alleinerziehender Vater und ich habe gemerkt, dass es zu schwierig ist, mich um meine Kinder zu kümmern und gleichzeitig für Filmdrehs zu reisen.“ Doch bald schon soll Rick Moranis sein Comeback feiern, und zwar in einer Fortsetzung von „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“.

Cary Grant (†82) gehörte zu den ganz Großen in den dreißiger bis fünfziger Jahren. In Filmen wie „Der unsichtbare Dritte“ oder „Über den Dächern von Nizza“ begeisterte er die Fans. Doch am Höhepunkt seiner Karriere kehrte er Hollywood den Rücken und kam nie mehr zurück. Stattdessen kümmerte er sich um seine Tochter Jennifer Grant, die 1966 geboren wurde.

Welche Schauspieler noch auf dem Höhepunkt ihrer Karriere Hollywood adieu sagten, erfahrt ihr im Video.

Zur Startseite