• Home
  • Stars
  • „Rote Rosen“: Maike Bollow erfuhr erst Monate später vom Tod ihrer Mutter

„Rote Rosen“: Maike Bollow erfuhr erst Monate später vom Tod ihrer Mutter

Maike Bollow erfuhr durch einen Brief von dem Tod ihrer Mutter
12. Juni 2020 - 12:32 Uhr / Tina Männling

Maike Bollow, die bei „Rote Rosen“ als „Tine Hedelund“ zu sehen war, musste kürzlich einen schweren Schock verkraften. Ihre Mutter war gestorben, doch davon erfuhr Maike erst Monate später. 

Maike Bollow (56) hatte 18 Jahre lang keinen Kontakt zu ihrer Mutter. Plötzlich erreichte sie die Nachricht, diese sei bereits vor Monaten verstorben. Wie die Schauspielerin „Bild“ berichtet, habe die Tragödie sich bereits vor fünf Monaten ereignet, doch sie wusste von nichts.  

Maike Bollow erfuhr via Brief vom Tod ihrer Mutter

Vor wenigen Tagen bekam Maike Bollow dann einen Brief vom Amtsgericht in Bremen, welcher sie über das Ableben ihrer Mutter in Kenntnis setzte. Die ehemalige „Rote Rosen“-Darstellerin wisse nicht einmal, woran ihre Mutter gestorben sei.  

Nach der Neu-Heirat ihrer Mutter herrschte zwischen ihr und der „Tine Hedelund“-Darstellerin 18 Jahre Funkstille. Weshalb es zu dem Kontaktabbruch des „Rote Rosen“-Stars und seiner Mutter kam, erfahrt ihr im Video.