• Home
  • Stars
  • Richard Gere: TV-Comeback nach 30 Jahren

Richard Gere: TV-Comeback nach 30 Jahren

Richard Gere auf der Premiere zu seinem neuen Film "Time Out of Mind"

Richard Gere wurde vor allem als „Edward Lewis“ im Kultfilm „Pretty Woman“ berühmt. Seitdem war der attraktive Schauspieler in zahlreichen Kinofilmen zu sehen. Doch aus dem TV ist Richard seit 30 Jahren verschwunden. Nun naht Richard Geres TV-Comeback. Der Schauspieler wird in der Serie „MotherFatherSon“ eine Hauptrolle übernehmen.

Im Film „Pretty Woman“ aus dem Jahr 1990 wurde Richard Gere (68), der die Rolle des „Edward“ zunächst eigentlich gar nicht spielen wollte, zum absoluten Frauenschwarm. Und auch heute noch ist der mittlerweile 68-Jährige ein attraktiver Mann.

Nun kehrt der Schauspieler nach 30 Jahren Pause endlich wieder ins Fernsehen zurück. Richard Geres TV-Comeback in ganzen acht Folgen naht. Er wird in der Serie „MotherFatherSon“ mitspielen und die Rolle des „Max“ übernehmen.

Laut „The Hollywood Reporter“ ist „Max“ ein „ein charismatischer self-made Geschäftsmann“, der sich rund um die Welt ein riesiges Zeitungs- und Medienimperium aufgebaut hat. 

Richard Gere ist wieder Single

Richard Geres TV-Comeback: Zusammenarbeit mit BBC

In der Serie wird Richard an der Seite von Helen McCrory (49) und Billy Howle (28) spielen, die in die Rollen seiner Ehefrau „Kathryn“ und seines Sohnes „Caden“ schlüpfen werden.

„Caden“ leitet die Zeitung in Großbritannien und soll in die Fußstapfen seines Vaters treten. Doch „Caden“ ist alles andere als verantwortungsvoll und gefährdet mit seinem ausschweifenden Leben das gesamte Familienimperium. 

Richard Gere selbst genießt sein TV-Comeback sichtlich, wie er in einem Statement verlauten ließ: „Es sind fast 30 Jahre, seitdem ich nicht mehr beim Fernsehen gearbeitet habe. Ich bin so erfreut nun mit BBC und so talentierten Menschen an diesem außergewöhnlichen Projekt, das so sehr in unsere heutige Zeit passt, zu arbeiten.“

Die Serienpremiere ist für 2019 geplant.