Er war zu schnell

Pietro Lombardi erklärt, wie er seinen Führerschein verloren hat

Sänger Pietro Lombardi

Pietro Lombardi gab vor Kurzem zu, seinen Führerschein verloren zu haben. Er sei zu schnell gefahren, so der beliebte Sänger. Jetzt erklärt er, wie es dazu kam.

Pietro Lombardi (28) ist dafür bekannt, völlig unverblümt und offen mit seinen Fans über sein Leben zu plaudern. Vor einigen Tagen gab er in einer Fragerunde auf Instagram offen zu, seinen Führerschein verloren zu haben, weil er zu schnell fuhr. Doch wie kam es dazu?

Pietro Lombardi war 50 km/h zu schnell unterwegs

Pietro Lombardi verrät jetzt der „Bild“-Zeitung: „Ich fuhr auf einer Straße, wo 100 km/h erlaubt waren. Auf einmal kam dann eine 50er-Zone. Ich habe das Schild aber nicht gesehen. Und dann hat es schon Blitz gemacht.“

Also 50 Stundenkilometer zu schnell – da verwundert es auch kaum, dass Pietro seinen Lappen verloren hat. Immerhin ist nichts passiert. Am 19. Juni schon soll Pietro sich aber wieder hinters Steuer setzen dürfen, wie er erklärte.