• Es ist DIE Baby-Überraschung
  • Panagiota Petridou ist heimlich Mama geworden
  • Jetzt verrät die Moderatorin, wieso sie ihre Schwangerschaft geheim hielt

Moderatorin Panagiota Petridou (42) ist still und heimlich Mutter geworden. Mitte März verriet sie auf Instagram überraschend, dass sie im Februar ihr erstes Kind zur Welt brachte. Die Schwangerschaft hielt sie zuvor komplett geheim. Weshalb sie sich dafür entschieden hat, erklärt sie in ihrer Instagram-Story

Auch interessant:

Panagiota Petridou: „Ich halte mein Privatleben sowieso so gut es geht raus aus der Öffentlichkeit“

Panagiota Petridou erklärt: „Ich halte mein Privatleben sowieso so gut es geht raus aus der Öffentlichkeit. Ich habe mir da zwar Gedanken darüber gemacht, ob ich das mal posten soll. [...] Aber ich fand jetzt nie diese Babybauch-Fotos so super geil.“

Sie habe sich anfangs gar nicht direkt dafür entschieden, die komplette Schwangerschaft geheimzuhalten, wie sie weiter berichtet: „Deswegen wollte ich das einfach für mich behalten und habe gedacht, es ist nicht der richtige Zeitpunkt, das heute zu machen oder morgen. Und dann habe ich gedacht, solange das irgendwie geht, dass ich das privat halten kann, mach ich es und das hat ganz gut geklappt. Und dass es bis zum Schluss geklappt hat, finde ich natürlich großartig.“

Weshalb sie jetzt verrät, dass sie ein Kind bekommen hat, erklärt Panagiota ebenfalls: „Aber dann wollte ich es euch auch nicht verwehren, weil ich dachte, das Kind gehört jetzt zu uns und ich bin in der Öffentlichkeit und dann wird es vielleicht auch mal gesehen.“ Mit ihrem Baby, das Panagiota liebevoll Mini-Cooper nennt, hat sich ihr Leben komplett verändert. Jetzt wird die Moderatorin ihre Follower fleißig über ihre neue Aufgabe als Mutter auf dem Laufenden halten, erzählt Panagiota Petridou ebenfalls.