Er ist frischgebackener Papa

Nach Geburt von Eva Benetatous Baby: Chris Broy meldet sich zu Wort

Chris Broy teilt nach der Geburt seines Sohnes süße Worte 

Chris Broy ist frischgebackener Papa eines kleinen Sohnes, den seine Ex-Freundin Eva Benetatou kürzlich zur Welt brachte. Jetzt meldet sich der Reality-Star auf Instagram zur Geburt zu Wort und teilt süße Zeilen.

Am 26. Juni hat der kleine George Angelos das Licht der Welt erblickt. Seine stolzen Eltern sind die Reality-Stars Eva Benetatou (29) und Chris Broy (32). Doch noch während der Schwangerschaft trennte sich das einstige Traumpaar und Chris zog aus der gemeinsamen Wohnung aus. Nachdem Eva ihre ersten Tage als Single-Mama verbracht hat, meldet sich nun ihr Ex auf Instagram zur Geburt seines Sohnes zu Wort.

Nach Geburt seines Sohnes: Chris Broy findet emotionale Worte

Chris Broy lässt zu einem Foto mit dem Füßchen des Kleinen seinen Emotionen freien Lauf und erklärt seinen Followern: „Die letzten Tage waren die verrücktesten, emotionalsten und schönsten in meinem Leben. Ich bin einfach Vater geworden! Und es ist ein unbeschreibliches Gefühl […]. Egal, wie man sich das alles vorher vorstellt, wenn man dann im Kreißsaal zum ersten Mal sein Kind in den Händen hält, ist es ein überwältigendes Gefühl. Ich bin so glücklich, alles gerade erleben zu dürfen. So viele erste Male, so viele Gefühle [...]“, so Chris.

Der Reality-Star verrät auch, dass er die Geburt seines Sohnes erstmal privat halten wollte, „da alles, was Privat bleibt, nicht von anderen kaputt gemacht werden kann“. Viele Fans fragten sich auch, wie Eva und Chris nach der unschönen Trennung zurechtkommen. Über dieses Thema spricht der ehemalige „Sommerhaus“-Kandidat ebenfalls ganz offen.

„Trotz allem was passiert ist, bekommen wir das gut hin – auch dafür bin ich sehr DANKBAR. […] Aufgrund der hohen Nachfrage, als Eltern halten wir seit der Geburt auf respektvolle und aufrichtige Weise zusammen und tun alles, um unserem Sohn einen tollen Start in sein Leben zu geben“, schreibt er. Chris Broy und Eva Benetatou scheinen sich demnach wieder einigermaßen gut zu verstehen und an einem Strang zu ziehen – für den kleinen George ist das sicher auch das Beste.