• Home
  • Stars
  • Luke Mockridge beim „Fernsehgarten“: Was wir bisher über den Skandal-Auftritt wissen

Luke Mockridge beim „Fernsehgarten“: Was wir bisher über den Skandal-Auftritt wissen

Luke Mockridge
27. August 2019 - 16:02 Uhr / Kathy Yaruchyk

Diesen Auftritt wird so schnell keiner vergessen. Am 18. August sollte Luke Mockridge die Zuschauer des „ZDF Fernsehgartens“ unterhalten. Doch was dann folgte, schockierte die TV-Nation. Hier erfahrt ihr, was bisher über Lukes Bühnenfiasko bekannt ist.  

Eigentlich ist Luke Mockridge (30) ein gefeierter Comedian, doch bei seinem Auftritt im „ZDF-Fernsehgarten“ lachte niemand. Statt lustiger Anekdoten erzählte er fragwürdige Witze wie: „Na, ihr Opis! Heißt es die, der oder das runde Eck? Gar nichts davon. Es gibt keine runde Ecke!“

Schließlich wurde es Moderatorin Andrea Kiewel (54) sogar zu bunt und sie brach den Auftritt ab. Sie schimpfe anschließend über das „unkollegiale“ Benehmen des Komikers.

Luke Mockridge beim „Fernsehgarten“: Was wir bisher wissen

Schnell kamen die Zuschauer zu dem Schluss: Lukes Auftritt muss ein Streich gewesen sein. Schon zuvor hätte sich Luke Mockridge auffällig verhalten, verriet ein Künstlermanager der „Bild“: „Er war ständig mit dem Telefon am rumhantieren, lachte sich ein paar Mal halb tot. Es war klar, dass da irgendwas im Busch war.“

Wenige Tage später sorgte Luke mit einer neuen Aktion für Aufsehen. Fast nackt schwang er auf einer Abrissbirne durch Bonn. Dabei hieß es auch, dass das ZDF von seiner Aktion im „Fernsehgarten“ gewusst haben soll, lediglich Kiwi soll von ihm reingelegt worden sein.

Ob Lukes Streich nun mit dem ZDF abgesprochen war oder nicht, darüber wird gestritten. Vermutlich hat der Auftritt jedoch mit Luke Mockridges neuer Sendung „The Greatnightshow“ zu tun. Auf die Auflösung, was wirklich hinter der „Fernsehgarten“-Aktion steckt, müssen sich die Zuschauer noch etwas gedulden. Das Format startet Mitte September.