Großer Gewichtsverlust des „Roseanne“-Stars

John Goodman: So viel hat der Schauspieler abgenommen

Schauspieler John Goodman hat stark abgenommen

1988 feierte John Goodman seinen Durchbruch als „Dan Conner“ in „Roseanne“, wo er noch etwas fülliger war. Heute sieht der Schauspieler ganz verändert aus.

John Goodman (68) wurde durch die Comedy-Serie „Roseanne“ weltberühmt. Dort verkörperte er die Rolle des „Dan Conner“. Die Comedy-Serie lebte davon, das Leben einer Mittelklasse-Familie in den USA darzustellen. Von seiner fülligen Figur, die den Schauspieler damals ausmachte, hat er sich jedoch mittlerweile verabschiedet. 

John Goodman in „Roseanne“ und „The Big Lebowski“

„Roseanne“ zeigte in den Neunzigern das Mittelklasse-Leben der Familie „Conner“. John Goodman (68) spielte in der Comedy-Serie von 1988 bis 1997 den Familienvater „Dan“. Den schlossen die Zuschauer vor allem deswegen ins Herz, weil sie sich mit ihm identifizieren konnten: Er war etwas fülliger, hatte keinen außergewöhnlichen Job und war einfach herrlich normal.  

John Goodman und Roseanne Barr in „Roseanne“ 

Auch in den Jahren danach konnte John Goodman den Ruf des sympathischen Mittelklasse-Brummbärs nicht abschütteln. Ein Jahr nach Ende der Dreharbeiten von „Roseanne“ im Jahr 1998 ergatterte er beispielsweise die Rolle des „Walter Sobchak“ im Kultfilm „The Big Lebowski“. Wieder ein Mittelklasse-Mann, wieder etwas fülliger.

John Goodman 1998 in „The Big Lebowski“
  

John Goodman speckte ordentlich ab

Nachdem er jahrelang für die selbe Art von Rolle gecastet worden war, fasste John Goodman 2015 einen Entschluss: Er will abnehmen. Und das schaffte er auch. Inzwischen hat er über 45 Kilogramm abgespeckt. Sein Startgewicht lag bei 180 Kilogramm. In Interviews sieht man dem 68-Jährigen deutlich an, wie glücklich er mit seiner neuen Figur ist. 

Dem „People“-Magazin erzählte der „Roseanne“-Star, was ihn zu diesem krassen Gewichtsverlust bewogen hat: „Ich weiß, dass es kitschig klingt, aber es war eine Verschwendung. Man verbraucht eine Menge kreativer Energie, wenn man auf seinem Arsch sitzt und überlegt, was man als nächstes essen wird. Ich wollte mein Leben besser leben.

Mit dem Verzicht auf Alkohol und weniger Zucker gelang ihm der Abnehmerfolg. Er setzt außerdem auf eine Mediterrane Ernährung. Vor allem Sport half ihm dabei, die Pfunde purzeln zu lassen: „Ich komme in ein Alter, in dem ich es mir nicht mehr leisten kann, still zu sitzen. Es gibt mir die Energie zum Arbeiten, denn sie ist sehr kräftezehrend“, erzählte er 2018 in einem Interview mit der „AARP“.

John Goodman im Jahr 2019

„Roseanne“-Neuauflage 2018 

Wie man sieht, hat dieser Vorsatz funktioniert. Dass John Goodman seiner alten Rolle als „Dan Conner“ auch mit weniger auf den Rippen trotzdem noch gerecht wird, konnten Fans 2018 beobachten.

Da feierte die Kult-Sitcom „Roseanne“ nämlich Comeback mit acht neuen Folgen. Nach rassistischen Tweets der Hauptdarstellerin Roseanne Barr wurde die Serie zwar wieder eingestellt, doch unter dem Namen „The Conners“ ist die beliebte Familie nach wie vor im TV zu sehen.

Zur Startseite