• Home
  • TV & Film
  • „Roseanne“: Fakten und Geheimnisse rund um die Sitcom
30. September 2020 - 16:06 Uhr /

Die Sitcom „Roseanne“ feierte vor über 20 Jahren große Erfolge. Sie wurde von 1988 bis 1997 in neun Staffeln ausgestrahlt. In der Serie konnte man die Höhen und Tiefen der Familie „Conner“ miterleben.

„Roseanne“ zählt bis heute zu den kultigsten Serien der achtziger und neunziger Jahre. Im Jahr 2018 feierte „Roseanne“ mit einem Reboot ein Comeback, doch von langer Dauer war es nicht. Nach nur einer Folge wurde die Serie wieder abgesetzt.

Das Comeback von Roseanne Bars Sitcom endete in einem Skandal

Der Grund für die Absetzung ist ein Tweet von Hauptdarstellerin Roseanne Barr, in dem sie die ehemalige Beraterin von Barack Obama, Valerie Jarrett, rassistisch beleidigte. Dafür gibt es seit 2018 ein Spin-off von „Roseanne“ mit dem Titel „Die Conners“ - allerdings ohne Barr in der Hauptrolle.

Nichtsdestotrotz hat die Serie „Roseanne“ bis heute eine große Fangemeinde. Wir zeigen euch einige Fakten und Geheimnisse, die ihr vielleicht über die Serie noch nicht kanntet.

„Roseanne“: Fakten und Geheimnisse über die Serie

Roseanne Barrs Hauptrolle war die einzige, die in jeder Episode zu sehen war. Und fiel euch auch das auf? Am Anfang der Serie trug Roseanne Barr oft ein weißes Shirt mit einem Hühner-Motiv. Während der Ehe mit Tom Arnold verräumte sie das T-Shirt, da dieser es nicht ausstehen konnte.

Allerdings trug sie das Shirt nur bis zur Scheidung nicht. Danach trug Roseanne das Shirt in jeder Folge. In der Episode 5.25 trug sogar jeder Schauspieler der Besetzung das Shirt einmal.

30. September 2020 - 16:06 Uhr /

Die Sitcom „Roseanne“ feierte vor über 20 Jahren große Erfolge. Sie wurde von 1988 bis 1997 in neun Staffeln ausgestrahlt. In der Serie konnte man die Höhen und Tiefen der Familie „Conner“ miterleben.

„Roseanne“ zählt bis heute zu den kultigsten Serien der achtziger und neunziger Jahre. Im Jahr 2018 feierte „Roseanne“ mit einem Reboot ein Comeback, doch von langer Dauer war es nicht. Nach nur einer Folge wurde die Serie wieder abgesetzt.

Das Comeback von Roseanne Bars Sitcom endete in einem Skandal

Der Grund für die Absetzung ist ein Tweet von Hauptdarstellerin Roseanne Barr, in dem sie die ehemalige Beraterin von Barack Obama, Valerie Jarrett, rassistisch beleidigte. Dafür gibt es seit 2018 ein Spin-off von „Roseanne“ mit dem Titel „Die Conners“ - allerdings ohne Barr in der Hauptrolle.

Nichtsdestotrotz hat die Serie „Roseanne“ bis heute eine große Fangemeinde. Wir zeigen euch einige Fakten und Geheimnisse, die ihr vielleicht über die Serie noch nicht kanntet.

„Roseanne“: Fakten und Geheimnisse über die Serie

Roseanne Barrs Hauptrolle war die einzige, die in jeder Episode zu sehen war. Und fiel euch auch das auf? Am Anfang der Serie trug Roseanne Barr oft ein weißes Shirt mit einem Hühner-Motiv. Während der Ehe mit Tom Arnold verräumte sie das T-Shirt, da dieser es nicht ausstehen konnte.

Allerdings trug sie das Shirt nur bis zur Scheidung nicht. Danach trug Roseanne das Shirt in jeder Folge. In der Episode 5.25 trug sogar jeder Schauspieler der Besetzung das Shirt einmal.