Jay Khan (39) schaffte es damals schon mit seiner international erfolgreichen Band US5, Geschichte zu schreiben. Jetzt, zwölf Jahre später, wagt er wieder den Schritt in die Boyband-Welt.

Mit seiner neuen Band Team 5ÜNF covert Jay Khan die Songs der erfolgreichsten Bands aller Zeiten ins Deutsche. Mit dabei sind neben Marc Terenzi auch David Lei Brandt, Sven Light und Joel de Tombe.

Uns verrät der Sänger Jay Khan alle Details zu seiner neuen Boyband und wie er auf die Idee zum Namen der Band gekommen ist.

„Promipool“: Hallo Jay, du hast mit deiner Band US5 damals schon Geschichte geschrieben. Wie unterscheidet sich Team 5ÜNF von US5?

Jay Khan: Oh, in vielen Bereichen. US5 war eine Band mit eigenständigem Repertoire, Team 5ÜNF setzt ein Denkmal an die großen Boyband-Hits der Vergangenheit, erstmals auf Deutsch. Das kann sich aber natürlich in der Zukunft ändern. US5 war eine weltweit bekannte und erfolgreiche Band, Team 5ÜNF ist zwar international besetzt aber aufgrund der Sprache, in der wir singen, eher an den deutsch sprechenden Raum gerichtet.

Hattest du die Idee der Band schon lange im Kopf?

Ich arbeitete an dieser Vision über zwei Jahre lang, es war ein unermüdlicher Prozess, der viel Überzeugungskraft und Ablehnung gekostet hat, aber es hat sich gelohnt.

Als weiteres Mitglied deiner Band stand Marc Terenzi als Erstes fest. Wie lief das Casting für die weiteren Band-Mitglieder von Team 5ÜNF ab?

Das war sehr interessant, diesen Prozess aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten. Es hat sehr viel Spaß gemacht zu sehen, wer von den Kandidaten es mehr wollte und bereit war, die (sehr entscheidenden) extra 10 Prozent mehr zu geben.

Insgesamt seid ihr jetzt fünf Mitglieder. Kam so auch der Bandname zustande?

Der Bandname war meine Idee. Ursprünglich sollte die Band nur 5ÜNF heißen. Die Plattenfirma wollten noch ein Beiwort, da kam ich mit TEAM um die Ecke.

Hattest du den Namen Team 5ÜNF auch als eine Hommage an US5 gedacht?

Eine Hommage an US5 nicht direkt, eher an die Magie der Zahl 5 im allgemeinen Boyband Kosmos. Ob Jackson 5, New Kids on the Block, Take That, Backstreet Boys, One Direction und US5. Die erfolgreichsten Boybands waren immer zu fünft. 

Auch interessant:

Viele der Bands, die du gerade aufgezählt hast, sind international und singen auf Englisch. Weshalb habt ihr euch für deutsche Songs entschieden?

Es wäre extrem langweilig und einfallslos gewesen, die großen Hits nochmal auf Englisch zu bringen. Da würde ich selber das Original immer bevorzugen. Meine Devise ist, wenn man covert, dann mit einem neuen Impuls. Das Boyband-Repertoire der letzten Jahrzehnte hat so viele tolle Kult-Songs zu bieten, die in der deutschen Sprache nochmal eine ganz andere Wahrnehmung generieren.

Zahlreiche Fans hast du schon begeistert. Wie sind denn bisher die Reaktionen deiner Freunde und Familie auf deine neue Band?

Das beeindruckendste Feedback, welches ich immer und immer wieder zu hören bekomme, ist, dass es Leuten mittlerweile schwerfällt beziehungsweise es befremdlich finden, die Songs auf Englisch zu hören. Als Texter und Interpret kann man kein größeres Kompliment ernten.

Gab es auch Rückmeldungen von den ehemaligen US5-Sängern zu Team 5ÜNF?

Einige haben sich aufrichtig gefreut, andere weniger.

Hast du denn heute noch Kontakt zu den Mitgliedern deiner alten Boyband US5?

Ich schreibe und spreche ab und zu mal mit Mikel und Richie.

Vielen Dank für das Gespräch!