• Home
  • Stars
  • Isaac Kappy ist tot: Im letzten Jahr war er wegen Beleidigung an Paris Jackson in den Medien

Isaac Kappy ist tot: Im letzten Jahr war er wegen Beleidigung an Paris Jackson in den Medien

Isaac Kappy ist tot

15. Mai 2019 - 11:01 Uhr / Sophia Beiter

Schauspieler Isaac Kappy ist gestorben. Der 42-Jährige war in Filmen wie „Thor“ und „Terminator“ zu sehen und landete vergangenes Jahr vor allem in den Schlagzeilen, weil er Paris Jackson beleidigt haben soll. Nun soll er sich von einer Brücke gestürzt haben. 

Isaac Kappy (†42) hat laut der „TMZ“ Selbstmord begangen. Der Schauspieler sprang am Montag angeblich von einer Brücke in Arizona. Er fiel auf eine Straße und wurde von einem Lastwagen erfasst. Umstehende sollen versucht haben, ihn an seinem Vorhaben zu hindern - doch vergeblich. 

Isaac Kappy hatte im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt, da er Paris Jackson (21) bei einer Party im August 2018 beleidigt haben soll. Zudem postete er ein Video, in dem er „Buffy“-Star Seth Green (45) der Pädophilie beschuldigte.

Isaac Kappy: Tragischer Post auf Instagram

Die Umstände von Isaac Kappys scheinbarem Selbstmord sind unfassbar tragisch. Nur wenige Tage vor seinem Tod postete der Schauspieler, der nur 42 Jahre alt wurde, eine lange Nachricht auf Instagram, in dem er seine Gefühle und Gedanken offenlegte. Darin schrieb er unter anderem, dass er erkannt habe, dass er oft kein guter Mensch war. 

Isaac Kappy schrieb vor seinem Tod: „Ich habe Menschen für Geld ausgenutzt. Ich habe viele Menschen und deren Vertrauen betrogen. Ich habe Drogen verkauft. Ich habe Schulden. Ich habe meinen Körper mit Zigaretten, Drogen und Alkohol missbraucht. Ich habe Leute, die mich lieben, ausgenutzt, darunter meine Familie.“

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.