Sie hatte ihren Durchbruch mit der Komödie „Dumm und Dümmer“

„Insidious“ und Co.: So sah Horror-Queen Lin Shaye früher aus

Lin Shaye ist dem Horror-Genre treu geblieben

In Hollywood ist Schauspielerin Lin Shaye schon seit 40 Jahren im Geschäft. Den meisten wird sie wohl mit ihrer Darbietung in den „Insidious“-Horrorfilmen in Erinnerung geblieben sein. Doch wisst ihr auch, wie sie ganz zu Anfang ihrer Karriere aussah?

Im Jahr 2010 wurde der Horror-Streifen „Insidious“ bei den Toronto Filmfestspielen dem Publikum zum ersten Mal vorgeführt. Dort war die Schauspielerin Lin Shaye (77) als „Elise Rainier“ zu sehen.

Seither stand sie bereits in weiteren drei Filmen der „Insidious“-Reihe vor der Kamera. Der letzte Teil kam 2018 in die Kinos.

Lin Shaye ist dem Horror-Genre treu geblieben

Die mittlerweile Ü75-Jährige ist dem Horror-Genre treu geblieben. Sie steht noch immer für einige Horror- und Mystery-Filme vor der Kamera, so beispielsweise 2020 für „One last Call“ oder 2021 für „Ted Bundy: American Boogeyman“.

Seit ihrem Karrierestart sind einige Jahrzehnte vergangen. Könnt ihr euch vorstellen, wie Horror-Queen Lin Shaye früher aussah? Das zeigen wir euch im Video.

Ihr Filmdebüt gab sie 1975 in „Hester Street“, ihren großen Durchbruch hatte sie jedoch später in den neunziger Jahren mit der Komödie „Dumm und Dümmer“. Lin Shaye hat eine bemerkenswerte Karriere hinter sich. Seit damals ist viel Zeit vergangen, doch sie sieht auch heute immer noch blendend aus.

Auch interessant: