Sorge um den Sänger

„Ich bin körperlich eingeschränkt“: So schlecht geht es Phil Collins

So geht es Phil Collins wirklich

Phil Collins machte sich mit Liedern wie „In the Air Tonight“ oder „Against all Odds“ unvergesslich in der Musik-Branche. Mittlerweile ist der britische Superstar 70 Jahre alt und schon länger bangt man um seinen Gesundheitszustand.

  • Phil Collins machte in letzter Zeit einiges durch
  • Mittlerweile geht es dem Sänger auch gesundheitlich schlecht
  • Er soll sogar nicht mal mehr einen Drumstick halten können

Jetzt gibt es erneut traurige Schlagzeilen über Phil Collins (70). Es geht ihm nicht gut. Bereits seit 15 Jahren weiß man um den Gesundheitszustand des Sängers, mittlerweile geht es ihm wieder schlechter.

So leidet er an Nervenschäden aufgrund einer Verletzung der Wirbelsäule und an einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Mit „BBC Breakfast“ sprach Phil Collins ganz offen über seine Einschränkungen. So gibt er zu, er könne nicht mal mehr einen Drumstick halten.

Er kann inzwischen nur noch seinen Sohn beim Schlagzeugspielen zusehen. Phils erster Sohn Simon ist ebenfalls Sänger und Schlagzeuger.

Phil Collins stürzte sogar ein paar Mal auf der Bühne

Ich bin körperlich eingeschränkt, was ein bisschen frustrierend ist. Denn ich würde es lieben, da oben mit meinem Sohn zu spielen“, so Phil Collins im Interview. Mit seiner Band Genesis geht der Star aber noch einmal auf Tour, deutet aber im Interview an, dass danach seine Bühnenzeit vorbei ist und die Band sich auflöst. Schon zuvor hatte er es schwer auf der Bühne, stürzte sogar ein paar Mal. 2017 musste er sogar Konzerte absagen. Vor allem seine Fans machen sich Sorgen um ihr Idol. Auf Twitter schreiben sie ihre Ängste.

Gott, Phil sieht nicht gut aus, sorry, Gott segne ihn.“, „Bitte pass auf dich auf, Phil“. Trotzdem gibt es auch fröhliche Nachrichten aus dem Hause Collins. Tochter Lily hat geheiratet. Ob der Sänger dabei war, ist unbekannt, trotzdem wird es ihn sicher freuen, das seine Tochter den Mann fürs Leben in Charlie McDowell gefunden hat.

Auch interessant: