• Home
  • Stars
  • Hat Herzogin Meghan ihren Verlobungsring ändern lassen?

Hat Herzogin Meghan ihren Verlobungsring ändern lassen?

Herzogin Meghan, Prinz Harry und ihr Sohn Archie Harrison

Im November 2017 verlobten sich Prinz Harry und Herzogin Meghan. Für diesen Anlass entwarf der britische Royal gemeinsam mit Juwelieren einen einzigartigen Verlobungsring. Diesen hat Meghan nun aber offenbar ändern lassen, wie aktuelle Bilder zeigen.

Mit einem großen Klunker aus dem afrikanischen Botswana, umringt von zwei Steinen aus Lady Dianas (†36) Schmuckkollektion auf gelbgoldenem Band, hielt Prinz Harry (34) im November 2017 um Herzogin Meghans (37) Hand an. Seither trägt die Schönheit diesen Ring nur zu gern bei offiziellen Anlässen.

Herzogin Meghans Verlobungsring sieht verändert aus

Seit einigen Auftritten jedoch sieht Herzogin Meghans Schmuckstück verändert aus. Wie Experten der „Daily Mail“ bei neuesten Bildern auffiel, sitzen die drei Edelsteine nicht mehr auf einem gelbgoldenen Band, sondern auf einem mit diamanten besteckten, dünneren Band.

Als offiziell wurde, dass Prinz Harry und Meghan Markle verlobt sind, präsentierte die ehemalige Schauspielerin noch stolz ihren Verlobungsring. Bei den letzten Auftritten vor der Geburt von Baby Sussex, Archie Harrison, vermisste man ihn dann an der Herzogin. Lag es also daran, dass dieser gerade angepasst wurde? Oder war lediglich das häufige Symptom der geschwollenen Finger in einer Schwangerschaft schuld?

Herzogin Meghan Ring

Herzogin Meghans neuer Ring fiel einigen Fans auf

Herzogin Meghan folgt aktuellen Trends

Experten sind sich laut „Daily Mail“ einig, dass die Herzogin einem aktuellen Trend folgt und mit dieser Umstellung ihren Verlobungsring moderner macht. Durch das dünnere Band sei das Schmuckstück eine perfekte Mischung aus auffallend und zierlich – passend zu Meghans Look.