• Home
  • Stars
  • Häusliche Gewalt: Mit diesen Bildern sorgt GZSZ für einen Schock

Häusliche Gewalt: Mit diesen Bildern sorgt GZSZ für einen Schock

Wolfgang Bahro spielt seit 1993 in der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit

Die Welt von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist alles andere als perfekt. Jetzt wird in der RTL-Soap allerdings eine weitere Grenze überschritten. In der Folge von Donnerstag zeigt der Sender häusliche Gewalt.

Gegen seine eigene Ehefrau die Hand zu erheben, ist für die meisten Männer wohl völlig undenkbar. Bei GZSZ wird jetzt genau diese problematische Thematik aufgegriffen. Am Donnerstag schlägt der neu in die Stadt gezogene Familienvater „Martin Ahrens“ (Oliver Franck, 42) seine Ehefrau „Nina“ (Maria Wedig, 33).

Die Familie zog extra von Frankfurt nach Berlin, um dort einen Neuanfang zu wagen. Schon in ihrer alten Heimat wurde „Martin“ handgreiflich. Bislang verlief auf dem „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Kiez noch alles gut, doch ein verlorener Fall des Anwalts fördert einen Rückfall an die Oberfläche. Er schlägt seine Ehefrau „Nina“.

Der Sohn „Luis“ (Maximilian Braun, 18) soll von der ganzen Misere nichts mitbekommen, schließlich hat auch er in der neuen Umgebung Probleme. Was die Folgen des Ausrasters sind und wie sich GZSZ an diese sensible Thematik annähert, seht ihr am Donnerstagabend um 19.40 Uhr bei RTL.