• Home
  • Stars
  • Günter Wallraff früher: So sah er in jungen Jahren aus

Günter Wallraff früher: So sah er in jungen Jahren aus

Günter Wallraff im Jahr 1970

7. Oktober 2019 - 18:31 Uhr / Tina Männling

Günter Wallraff ist heute in ganz Deutschland als Enthüllungsjournalist bekannt. In der Sendung „Team Wallraff – Reporter Undercover“ werden in seinem Stil Skandale bei verschiedenen Unternehmen aufgedeckt. Schon in jungen Jahren begann Günter Wallraff mit dem Enthüllungsjournalismus.  

Inzwischen ist Günter Wallraff (77) dank seiner RTL-Sendung „Team Wallraff – Reporter Undercover“ auch beim jüngeren Publikum bekannt. Der Journalist entschied sich schon früh für seinen Karriereweg.

Als Wallraff mit 20 Jahren zur Bundeswehr eingezogen wurde, versuchte er dies zu verhindern und wollte ein Enthüllungsbuch über die Bundeswehr veröffentlichen, wie er gegenüber „Die Zeit“ verriet.

Schon 1985 zeigte sich Günter Wallraff mit Brille und Schnauzer

Günter Wallraffs ersten Reportagen  

Zwischen 1963 und 1965 war Günter Wallraff als Arbeiter in diversen Großbetrieben tätig. Die Gewerkschaftszeitung Metall druckte 1965 erste Reportagen ab, mit denen er erstmals Aufsehen erregte. Die Reportagen lieferten authentische Einblicke in die industrielle Arbeitswelt. 

Nachdem Wallraff durch seine Industriereportagen bekannt geworden war, schloss er sich 1965 der Dortmunder Gruppe 61 an. Im darauf folgenden Jahr arbeitete er erst für das „Hamburger Abendecho“, dann für die Zeitschrift „pardon“, ab 1968 schließlich für die Zeitschrift „konkret“.

Günter Wallraff geht Undercover

Am 30. Mai 2012 wurde eine Wallraff-Sendung unter dem Titel „Günter Wallraff deckt auf! Der neueste Fall des Undercover-Spezialisten“ gezeigt. Ein Jahr später folgte eine weitere Sendung unter dem Titel „Team Wallraff – Undercover-Reporter decken auf“.

In den nächsten Jahren ging Günter Wallraff bei verschiedenen Unternehmen Undercover, um anschließend über Missstände berichten zu können. Schon immer erwies sich Wallraff als guter Verwandlungskünstler, da er es schaffte, bei seinen Aktionen unerkannt zu bleiben.  

In den Siebzigern zeigte sich Günter Wallraff schon mit seiner typischen Brille und kurzen, braunen Haaren. Außerdem ließ er sich einen Schnurrbart wachsen, der lange Zeit eines seiner Markenzeichen war.  

Günter Wallraff ist heute im Fernsehen zu sehen

Inzwischen hat Günter Wallraff schon etliche Missstände in Unternehmen aufgedeckt und erfreut sich heute, vor allem im Fernsehen, großer Beliebtheit. Bei „Team Wallraff“ auf RTL können die Zuschauer die Methoden von Wallraff miterleben, der dort ein Team an Journalisten in den Undercover-Einsatz schickt.  

Günter Wahllraff hat aus drei Ehen insgesamt fünf Töchter. Seit 1991 ist Wallraff in dritter Ehe mit der Fernsehjournalistin Barbara Munsch verheiratet, mit der er zwei Töchter hat.