• Home
  • Stars
  • Gil Ofarim: Das ist seine schöne Frau Verena
31. März 2017 - 18:05 Uhr / Sophia Beiter
„Let’s Dance“-Kandidat ist bereits Vater

Gil Ofarim: Das ist seine schöne Frau Verena

Gil Ofarim und seine hübsche Frau Verena

Gil Ofarim und seine hübsche Frau Verena

Bei „Let’s Dance“ gibt der Musiker Gil Ofarim auf der Tanzfläche alles, um Jury und Publikum gleichermaßen zu überzeugen. Doch auch privat läuft bei dem attraktiven Frauenschwarm alles rund. Schon seit über zwei Jahren ist der 34–Jährige mit seiner langjährigen Freundin Verena verheiratet und mittlerweile haben die beiden sogar schon für Nachwuchs gesorgt.

Gil Ofarim (34) ist in die Fußstapfen seines berühmten Vaters getreten und hat sich eine tolle Musikkarriere erkämpft. Er spielte bereits in verschiedenen Bands mit und nahm auch schon bei „The Voice of Germany“ teil. Zurzeit allerdings stellt sich der 34-Jährige einer ganz neuen Herausforderung. Bei „Let's Dance“ muss er beweisen, dass er einen guten Hüftschwung drauf hat und trainiert dafür hart mit seiner professionellen Tanzpartnerin Ekaterina. Letzte Woche konnte er sogar die volle Punktzahl in der Tanzshow ergattern.

Privat immer an seiner Seite steht aber seine wunderschöne und sympathische Frau Verena, mit der er unglaublich glücklich ist. Die beiden Turteltäubchen waren schon lange zusammen, als Gil schließlich auf die Knie fiel und seiner Angebeteten einen Heiratsantrag machte. Am 15. Dezember 2014 gab sich das schöne Paar schließlich das Jawort.

Gil hat eine kleine Familie

Gil und Verena haben ihre tolle Beziehung bereits mit zwei süßen Kindern gekrönt. Im Jahr 2015 kam das erstgeborene Söhnchen Leonard Dean (2) zur Welt und erst im Januar 2017 schenkte Verena Töchterchen Anouk Marie (3 Monate) das Leben. Mit der Zeitschrift „Bunte“ sprach Gil vor der Geburt seiner Tochter auch über seine Vaterrolle und darüber, wie viel ihm seine Familie bedeutet.

Der Musiker scheint ein richtig liebevoller und fürsorglicher Papa zu sein, der seine hübsche Verena tatkräftig bei der Erziehung unterstützt. Im Interview verriet er: „Klar, gibt es die Momente, in denen du dir denkst ‚Oh, nicht schon wieder’, wenn er nachts wieder wach wird, weil er zahnt oder Fieber hat. Aber auch das gehört dazu und auch das ist großartig. Wenn er dann in deinem Arm liegt, sich an deine Schulter lehnt, sich beruhigt, dich ansieht und kurz grinst, dann stimmt dieser bescheuerte Satz ‚Und dann war alles vergessen.’“