Schwerer Verlust

Emotionale Worte: Hugh Jackman trauert um seinen Vater

Hugh Jackman

Hugh Jackman muss gerade mit einem traurigen Verlust umgehen: Sein Vater Christopher ist mit 84 Jahren gestorben. Auf Social Media trauert der Schauspieler ganz öffentlich und findet emotionale Worte.

Traurige Nachrichten von Hugh Jackman (52): Er hat seinen Vater verloren. Christopher John Jackman ist im Alter von 84 Jahren verstorben, wie der Schauspieler bei Twitter bekanntgibt: „In den frühen Morgenstunden des australischen Vatertags ist mein Vater friedlich verstorben“, schreibt er.

Auf Social Media trauert der Schauspieler öffentlich um seinen Papa und findet rührende Worte: „Obwohl ich sehr traurig bin, erfüllt mich eine große Dankbarkeit und Liebe. Mein Vater war, in einem Wort, außergewöhnlich. Er widmete sein Leben seiner Familie, seiner Arbeit und seinem Glauben. Ich bete, dass er jetzt im Frieden mit Gott ist.“

Hugh Jackman hatte ein enges Verhältnis zu seinem Vater

Hugh Jackman stand seinem Papa sehr nah. Christopher war nämlich lange Zeit alleinerziehender Vater. Die Jackmans, die ursprünglich aus Großbritannien stammen, lebten in Australien. Hugh wurde 1968 in Sydney geboren. Seine Eltern wohnten dort acht Jahre lang mit ihrem Sohn und seinen vier älteren Geschwistern. Doch dann verließ Mutter Grace die Familie. Sie ging zurück nach England und ließ ihre Kinder und ihren Mann zurück.

Diese Entscheidung entzweite die Familie: Hughs Schwestern folgten irgendwann ihrer Mutter, die Brüder blieben in Sydney bei dem Schauspieler und ihrem Vater. Jahrelang hatte Hugh Jackman keinen Kontakt zu seiner Mutter. Mittlerweile haben sie sich wieder angenähert. Heute ist Hugh Jackman selbst Vater. Mit seiner Frau Deborra-Lee Furness hat er zwei Kinder adoptiert.

Auch interessant: