Offene Worte

Dieter Bohlen erstmals über DSDS-Aus: „RTL hat mich nicht rausgeschmissen“

Dieter Bohlen

Dieter Bohlens DSDS-Aus 2021 kam schnell und unerwartet. Sogar Gerüchte um einen Rauswurf des Chefjurors gab es. Dazu und zu seinem Jury-Aus hat sich Dieter Bohlen jetzt geäußert.

  • Dieter Bohlen hört bei DSDS und dem „Supertalent“ auf
  • Der Sänger äußert sich erstmals über sein Aus
  • Dabei betont er, dass es nicht zum Rauswurf kam

2021 verkündete RTL einen Umschwung in seinem Programm. Dabei ging es vor allem um die Shows „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“. Pop-Titan Dieter Bohlen (67) war jahrelang Chefjuror der beiden Sendungen, verlässt beide aber ab sofort.

Dieter Bohlen über DSDS-Aus

In einem Video auf Instagram spricht er nun erstmals über sein Aus. Stolze 16 Jahre war Dieter Bohlen als Juror bei DSDS dabei. Bohlen: „[...] wir waren sehr erfolgreich, wir waren ein Team. Wir hatten eine Meinung, wie man Erfolg macht. Dann kamen neue Geschäftsführer, neue Leute da oben, die hatten eine andere Meinung.“

Dafür habe er allerdings vollstes Verständnis, dennoch hätte er sich in manchen Entscheidungen anders entschieden, wie er weiter verrät. „Ich hätte zum Beispiel nie den Wendler da reingesetzt“, so Dieter.

Fans des Pop-Titan sind ziemlich traurig über seinen Ausstieg und befürchten, ihn bald nicht mehr im TV zu sehen. Doch das ist so nicht richtig. Wie er weiter erklärt, haben sich RTL und er nur für diese beiden Formate getrennt: „RTL hat mich nicht rausgeschmissen. Wir haben einen Vertrag, der weit über dieses Jahr hinaus läuft. Wir schauen mal, vielleicht gibt es irgendetwas Neues, was wir gemeinsam machen.“

Es bleibt also spannend, wann und mit welchem Projekt wir Dieter Bohlen das nächste Mal im Fernsehen sehen werden. Bei DSDS wird unter anderem Florian Silbereisen und beim „Supertalent“ Lukas Podolski in der Jury sitzen. Letzterer musste aufgrund einer Corona-Erkrankung allerdings von wechselnden Juroren ersetzt werden, unter anderem Andrea Kiewel springt ein.

Auch interessant: