• Home
  • Stars
  • Die beeindruckende Karriere von Karel Gott (†80)

Die beeindruckende Karriere von Karel Gott (†80)

Karel Gott im Studio in den Siebzigern

2. Oktober 2019 - 14:05 Uhr / Andreas Biller

Der legendäre Schlagersänger Karel Gott ist tot. Er wurde 80 Jahre alt. Am 1. Oktober verstarb der „Die Biene Maja“-Interpret, der in seinem Leben Beachtliches erreichte. Ein Rückblick.

Am 1. Oktober verstarb Karel Gott (†80) im Alter von 80 Jahren. Der tschechische Sänger hat zeitlebens etliche Hits geschaffen und hatte eine beeindruckende Karriere.

Begonnen hat die musikalische Laufbahn von Gott in verschiedenen Tanzcafés in Prag, wo er auch aufwuchs. Im Alter von 20 Jahren wurde er bei einem Nachwuchswettbewerb entdeckt und begann schon ein Jahr später, Lieder aufzunehmen.

1963 veröffentlichte Karel Gott seine erste Single, ein Cover von „Moon River“. Nur fünf Jahre und eine halbjährliche Konzertreihe in Las Vegas später vertrat der Tscheche Österreich beim ESC und belegte den 13. Platz.

Karel Gotts Durchbruch

Ab diesem Zeitpunkt ging die Karriere des Schlagersängers steil nach oben. Sein Album „Die goldene Stimme aus Prag“ erreichte in Deutschland Platz eins der Charts, Songs wie „Weißt du wohin?“ und „Das Mädchen aus Athen“ machten den Sänger hierzulande zum Schlagerstar.

Schließlich wurde 1977 sein wohl bekanntestes Lied „Die Biene Maja“ veröffentlicht. Auch noch Jahrzehnte später war Karel Gott mit seiner Musik erfolgreich. Zeitlebens wurden dem Sänger etliche Preise verliehen, darunter die „Goldene Stimmgabel“ und sogar eine diamantene Schallplatte.

In seinen letzten Lebensjahren hatte Karel Gott immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und konnte sich weniger auf die Musik konzentrieren. Bei dem Schlagersänger wurde zunächst Lymphdrüsenkrebs festgestellt, den er jedoch besiegte.

Nur wenige Wochen vor seinem Tod schockierte er mit der Nachricht, dass bei ihm Leukämie diagnostiziert wurde. Zu Recht gehört Karel Gott zu den bekanntesten und beliebtesten Schlagersängern der Welt. Wir werden ihn vermissen.