• Home
  • Stars
  • Bei Silbereisens „Adventsfest“ kullern bei Andrea Berg die Tränen

Bei Silbereisens „Adventsfest“ kullern bei Andrea Berg die Tränen

Andrea Berg beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“
29. November 2020 - 10:36 Uhr / Franziska Heidenreiter

Einer der vielen prominenten Gäste beim gestrigen „Adventsfest der 100.000 Lichter“ war Andrea Berg. Die beliebte Sängerin sorgte im Gespräch mit Moderator Florian Silbereisen für einen rührenden Moment.

Florian Silbereisen (39) hatte bei seinem diesjährigen „Adventsfest der 100.000 Lichter“ wieder alles zu Gast, was der Schlager zu bieten hat. Ein emotionales Highlight war der Auftritt von Andrea Berg (54), die ihre Tränen nicht zurückhalten konnte.

Andrea Berg weinte beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“

Zu Beginn ihres Auftritts beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ sang Andrea Berg ihr Lied „Das Wunder des Lebens“. In dem Song geht es darum, dankbar für das Schöne im Leben zu sein und die Hoffnung nicht aufzugeben. Als sie sich darüber im Anschluss mit Florian Silbereisen unterhielt, kamen ihr die Tränen.

„Ich hab' das Lied ja schon vor fast zwei Jahren geschrieben, so am Ende des Albums ,Mosaik‘, als Gebet, einfach als Dankeschön und heute in dieser Zeit merkst du auf einmal, dass es plötzlich ,Klick‘ macht und du denkst dir: ,Wir beschweren uns immer über all das, was wir nicht haben, anstatt uns zu bedanken, über das, was wir erhalten und haben: den Sonnenaufgang, das Kind, die Freunde, treue Gefährten.‘“

Dass es ihr dabei die Tränen in die Augen trieb, ließ sie nicht unkommentiert: „Guck, jetzt heul ich schon wieder. Jedes Mal bei dir, das bist du", scherzte der Schlagerstar mit Blick auf den Moderator.

Andrea Berg: Wir sollen „daran glauben, dass es bald wieder so schön wird wie früher“

Weiter erklärte Andrea: „Ich hab' mir fest vorgenommen, heute nicht zu weinen, weil das, was wir transportieren müssen, ist positive Energie, ist Zuflucht, ist Hoffnung, ist warten, besinnlich sein, jetzt in diesen Zeiten mit unseren Liebsten zusammen sein und daran glauben, dass es bald wieder so schön wird wie früher.“

Dass die Sängerin nicht nur in dem Krisenjahr 2020 eine schwierige Zeit durchmacht, sondern auch schon früher einige Herausforderungen meistern musste, verriet sie erst vor Kurzem der Zeitschrift „Greta“. Sie gestand, in der Vergangenheit von Männern belogen und betrogen worden“ zu sein. Umso dankbarer ist sie nun für ihre Familie.

 Uli Ferber und Andrea Berg

Die Stars beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“

Weitere Gäste beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ waren Beatrice Egli (32), Andy Borg (60), Howard Carpendale (74) sowie einige Kellys wie Angelo (38) und Joey (47) inklusive Kindern. Der Überraschungsgast des Abends war der dreimalige „Grand Prix“-Gewinner Johnny Logan (66).

Und Uschi Glas (76) durfte die diesjährige Adventsgeschichte vorlesen. Sie alle sorgten dafür, dass die dreistündige Sendung ein rundum gelungener Start in die Adventszeit wurde.