• Home
  • Stars
  • „Bauer sucht Frau“-Narumol: Sie konnte ihre Schwester nicht retten

„Bauer sucht Frau“-Narumol: Sie konnte ihre Schwester nicht retten

Josef und Narumol hatten wegen einer Explosion auf ihrem Hof Todesangst 
6. November 2019 - 11:15 Uhr / Katja Papelitzky

Die „Bauer sucht Frau“-Teilnehmerin Narumol spricht in einem emotionalen Interview über den Tod ihrer Schwester. Sie starb an Nierenversagen - Narumol kam für eine Nieren-Spende nicht in Frage. Die Landwirtin erläutert gegenüber RTL die Gründe. 

Narumol (52) muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Die Schwester der „Bauer sucht Frau“-Kandidatin verstarb im Alter von nur 40 Jahren an Nierenversagen. Wann genau sie starb, ist nicht bekannt. Eine Nierentransplantation hätte ihr möglicherweise das Leben retten können, doch leider kam es dazu nicht.

Narumol hätte ihrer Schwester gerne eine Niere gespendet, für den behandelnden Arzt kam sie jedoch nicht als Organspender in Betracht, wie Narumol im Interview mit RTL erklärt:

„Er hat gesagt: ‚Narumol, du kannst deiner Schwester keine Niere spenden. Weil du erstens selber eine Krankheit hast. Und zweitens: Du rauchst. Das geht gar nicht. Organspender müssen kerngesund sein. Nichtraucher‘.“ 

„Bauer sucht Frau“-Narumols Schwester war am Boden zerstört

Für die „Bauer sucht Frau“-Kandidatin war dies ein großer Schock und auch ihre Schwester war nach der Nachricht am Boden zerstört. Gegenüber RTL beschreibt sie den Moment, in dem sie ihrer Schwester die traurige Botschaft überbringen musste: „Sie hat geweint. Zuerst hat sie sich so sehr gefreut, sie hatte Hoffnung, zu leben. Dann hatte sie eine weinerliche Stimme und dann hat sie runtergeschluckt am Telefon.“

Narumol, die schon ihren Bruder und ihre Mutter verloren hat, musste sich nun auch von ihrer Schwester verabschieden. Ein großer Teil von Narumols restlicher Familie ist weit weg in Thailand. Da kann es vorkommen, dass sie ihren Vater nur alle zwei Jahre trifft. Ebenso ihren ältesten Sohn Jack.