• So sah Anne Will aus, als sie jung war 
  • Diese Aufnahmen zeigen sie zu den Anfängen ihrer Laufbahn

Anne Will war jung, als sie ihren journalistischen Werdegang einschlug. Sie studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Anglistik und arbeitete in ihren Anfängen bei der „Kölnischen Rundschau“ und dem „Spandauer Volksblatt“.  

Vielen Fernsehzuschauern war sie erstmals 1996 aufgefallen, als sie Gastgeberin der Sendung „Parlazzo“ im WDR war. Sie arbeitete dort bis 1998. Aus diesem Zeitraum gibt es erste Aufnahmen der Moderatorin, die zeigen, wie jung sie zu Beginn ihrer Karriere war.  

Anne Will jung: So sah sie aus

Anne Will trug die Haare schon damals lang und brünett - der Frisur ist sie bis heute treu geblieben. Die Moderatorin hat sich über die Jahre verändert, wie Aufnahmen von früher zeigen. Auch ihre Karriere nahm weiter an Fahrt auf.  

Pinterest
Moderatorin Anne Will 1997

Ein großer Schritt war ihr Job bei der „Sportschau“, die sie ab 1999 moderierte. Als eine der ersten Sportmoderatorinnen ging sie damals in die Geschichte ein. Von 2001 bis 2007 war sie als Moderatorin der ARD-„Tagesthemen“ zu sehen. 

Auch interessant:

Das war Anne Will früher

Anne Wills frühe Anfänge haben sie großflächig in Deutschland bekannt gemacht. Sie führt seit 2007 durch ihre eigene Talkshow „Anne Will“, in der sie wöchentlich politische Gäste einlädt.  

Pinterest
Anne Will 1997

Ende 2023 wird „Anne Will“ abgesetzt und die langjährige Sendung kommt, zumindest mit Moderatorin Anne Will, zu einem Ende.  

Noch läuft „Anne Will“ immer sonntags um 21.45 Uhr im ARD.