• Home
  • Royals
  • Verlobung vor 20 Jahren: So fing alles zwischen Haakon und Mette-Marit an

Verlobung vor 20 Jahren: So fing alles zwischen Haakon und Mette-Marit an

Mette-Marit und Prinz Haakon haben sich vor 20 Jahren verlobt
1. Dezember 2020 - 15:27 Uhr / Philine Szalla

Im Dezember vor 20 Jahren verkündete Prinz Haakon von Norwegen die Verlobung zu seiner Liebsten, Mette-Marit. Das heutige Traumpaar hatte allerdings nicht gerade einen leichten Start. Wir blicken auf die Anfänge der Beziehung zurück.

Sie sind das royale Traumpaar: Prinz Haakon von Norwegen (47) und seine Mette-Marit (47). Bereits 1996 trafen die beiden aufeinander. Ein paar Jahre später funkte es zwischen ihnen – bis heute. 

Die Liebesgeschichte von Prinz Haakon und Mette-Marit

Prinz Haakon traf seine Mette-Marit erstmals 1996 in deren Heimatort Kristiansand im Süden Norwegens beim alljährlichen Quartfestival. Damals war die schöne Blondine mit ihrem Sohn Marius schwanger.

Erst drei Jahre später trafen sich die beiden dort erneut und verliebten sich ineinander. Pål Hetland, der ehemalige Pressechef des Festivals, beschreibt in seinem Buch über die Veranstaltung, wie die Beziehung des Paares begann: „Sie verbrachten ihre erste gemeinsame Nacht zu Hause bei Morten Andreassen und waren die ganze Zeit zusammen. […] Sie hielten sich bedeckt, nur die engsten Freunde wussten, was da passierte.

Prinz Haakons guter Freund Morten Andreassen hatte ihm die spätere Prinzessin vorgestellt. Doch dann ging es erst richtig los. Wie Mette-Marit ihren Weg ins norwegische Königshaus meisterte, erfahrt ihr oben im Video.