• Home
  • Royals
  • Royals: Pippa Matthews spricht zum ersten Mal über ihren Sohn Arthur

Royals: Pippa Matthews spricht zum ersten Mal über ihren Sohn Arthur

Pippa Matthews spricht zum ersten Mal über ihren Sohn Arthur 
25. April 2019 - 16:01 Uhr / Lisa Levkic

Seit sie am 15. Oktober 2018 Mutter eines Sohnes wurde, hat Pippa Matthews, die Schwester von Herzogin Kate, nicht öffentlich über ihren Sohn Arthur gesprochen – bis jetzt.

In ihrer Kolumne in der Zeitschrift „Waitrose Magazine“ erzählte Pippa Matthews (35) diesen Monat über ihren Sohn.

Sie schrieb: „Seitdem mein Sohn Arthur mit vier Monaten angefangen hat, zu schwimmen, liebt er das Wasser. Jetzt ist er sechs Monate alt und Schwimmen gehört zu seinen liebsten Beschäftigungen. Das Training hilft ihm, sein Mittagsschläfchen einzuhalten und die Bewegung hat seine Verdauung verbessert. Wassersport ist eine großartige Form des Training mit deinem Baby."

Bekanntlich liebt es auch Herzogin Kate (37), zu schwimmen. Als sie 2015 hochschwanger mit Prinzessin Charlotte (3) war, wurde in den Medien erwähnt, dass Kate höchstpersönlich mit ihrem Sohn Prinz George (5) ins Schwimmbad im Buckingham Palast gefahren sei, wo der kleine Prinz Schwimmen gelernt habe. George war damals 21 Monate alt. 

Pippa Matthews: Schwimmen hat ihr schon während der Schwangerschaft geholfen

Auch Pippa Matthews schrieb während ihrer Schwangerschaft in ihrer Kolumne über das Schwimmen: „Aus einer persönlichen Perspektive kann ich voller Stolz sagen, dass es die angenehmste und lohnendste Form des Trainings war, seit ich herausgefunden habe, dass ich schwanger bin. Es wird dir so gut tun, jeden Tag zu schwimmen - solange du dich nicht übernimmst - bis zum Ende des dritten Trimesters."

Bei Pippa Matthews Schwangerschaft hatte es damals relativ lange gedauert, bis man endlich ihren Baby-Bauch gesehen hat.