• Home
  • Royals
  • Prinz William schlägt Ringo Starr zum Ritter
21. März 2018 - 08:21 Uhr / Andreas Biller
Der Beatle ist jetzt ein „Sir“

Prinz William schlägt Ringo Starr zum Ritter

Ringo Starr und seine Frau Barbara Bach

Ringo Starr nachdem er zum Ritter geschlagen wurde, seine Frau Barbara Bach begleitete ihn

Prinz William ehrte am Dienstag einen besonderen Briten mit dem Ritterschlag. Ex-Beatle Ringo Starr darf sich seit gestern offiziell „Sir“ nennen. Dafür setzte sich vor allem auch Paul McCartney schon länger ein.

Seit Dienstag darf auch er ein „Sir“ vor seinem Namen benutzen: Ringo Starr (77) wurde gestern von niemand geringerem als Prinz William (35) zum Ritter geschlagen. Der Ex-Beatle wurde bereits 1965 von der Queen zum Member of the British Empire ernannt, dazu gehört der Titel aber nicht.

Ringo Starr und Paul McCartney sind Ritter

Sein früherer Band-Kollege Paul McCartney (75) ist seit 20 Jahren ein Ritter. Er setzte sich dafür ein, dass dem ehemaligen Beatles-Schlagzeuger ebenfalls die Ehre zuteilwird.

Richard Starkey, wie Ringo mit bürgerlichem Namen heißt, wurde von seiner Frau Barbara Bach (70) zu der Zeremonie begleitet. Im Anschluss machte er mit seinen Fingern das Peace-Zeichen.