• Home
  • Royals
  • Prinz Charles strahlt bei ersten Terminen nach dem Lockdown

Prinz Charles strahlt bei ersten Terminen nach dem Lockdown

Prinz Charles hat noch nie so glücklich ausgesehen, wieder in der Arbeit zu sein
3. Juli 2020 - 09:45 Uhr / Joya Kamps

In den letzten Tagen wurde Prinz Charles bei einigen seiner ersten königlichen Termine während der Corona-Krise gesehen. Was dabei besonders auffiel: Charles zeigte nicht nur einmal ein strahlendes Lächeln.

Prinz Charles (71) wirkte bei seinen königlichen Auftritten am Mittwoch und Donnerstag sehr glücklich darüber, wieder zurück bei der Arbeit zu sein. Der Prinz von Wales sprach bei seinen Terminen jeweils mit Vertretern aus wichtigen Branchen in Großbritannien, wie die Zeitschrift „People“ berichtet.

„Namastes“ anstatt Händeschütteln bei Prinz Charles' Termin

Am Donnerstag traf sich Prinz Charles mit wichtigen Mitarbeitern von Transport for London, die inmitten der Corona-Pandemie weitergearbeitet haben. Wie „People“ erwähnt, begrüßten sich Charles und die Arbeiter mit dem Namaste-Gruß anstelle von Händeschütteln, um die soziale Distanz zu wahren.

Nachdem das Treffen beendet war, lächelte Charles, als er das Autofenster herunterließ. „Ich weiß nicht, wie ihr das macht“, soll der Royal zu den Mitarbeitern, die für die Instandhaltung der Londoner U-Bahn verantwortlich sind, gesagt haben.

Prinz Charles und der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, bei ihrem Treffen mit wichtigen Mitarbeitern von Transport for London am 2. Juli 2020

Prinz Charles besucht eine Farm

Bereits bei Prinz Charles' Termin am Mittwoch, der ihn zum Cotswold Farm Park des berühmten Bauern Adam Henson führte, wurde der Royal lächelnd gesehen. „People“ teilte mit, dass sein Besuch den ländlichen Tourismus im Vereinigten Königreich fördern soll. 

Obwohl das Wetter regnerisch war, trübte das Charles' Stimmung nicht. Der Prinz strahlte, als er die Tiere auf der Farm sah.

Prinz Charles während eines Besuchs im Cotswold Farm Park am 1. Juli 2020

Nachdem Prinz Charles während des Lockdowns auf seinem schottischen Landsitz isoliert war, kehrten sowohl er als auch seine Frau Herzogin Camilla wieder zurück in ihr Londoner Zuhause, das Clarence House. Dort verließ Charles als erster britischer Royal für ein Meeting mit Emmanuel Macron die Isolation.