• Nur wenige kennen die serbische Royal Family
  • Kronprinz Alexander ist darin der Anwärter auf den Thron
  • Der Royal hat bereits ein bewegtes Leben hinter sich

Einige Königshäuser und Mitglieder der Royals in Europa sind in Deutschland weniger bekannt - so wie Kronprinz Alexander II. von Jugoslawien (76). Er ist der aktuelle Thronprätendent des Hauses Karadjordjevic und eng verbunden mit den britischen und spanischen Royals.

Obwohl er serbischer Thronprätendent ist, ist Alexander nicht in Serbien geboren und aufgewachsen. Dahinter steckt eine aufregende, aber auch traurige Geschichte. Wegen des Kriegs im damaligen Jugoslawien flohen seine Eltern und lebten in England im Exil.

Kronprinz Alexander von Serbien: Seiner Familie wurde alles genommen

1945 wurde Prinz Alexander in der Hotelsuite 212 des Londoner Luxushotels Claridge's geboren. Dabei kam es zu einer historischen Besonderheit: Die Suite, die heute nach ihm benannt ist, wurde für eine Nacht zum jugoslawischen Staatsgebiet erklärt, damit er später einmal zurück in den serbischen Palast ziehen kann.

Er wurde in der Westminster Abbey getauft und ist das Patenkind der heutigen britischen Königin Elisabeth II. (95), die damals noch Prinzessin war.

Seine Kindheit verbrachte Prinz Alexander hauptsächlich in England, den USA, Frankreich und Italien und ging mit Prinz Charles (72), dem Sohn der Queen, zur Schule.

Pinterest
Kronprinz Alexander von Serbien und Prinz Charles sind entfernte Cousins

Mit Prinz Charles teilte er jedoch nicht nur die Schulbank. Beide sind Ur-Ur-Ur-Enkel von Königin Victoria und somit entfernte Cousins.

Als Alexanders Vater, König Peter II., im Jahr 1970 starb, übernahm er dessen Ansprüche auf den jugoslawischen Thron. Er nannte sich jedoch weiterhin „Kronprinz Alexander II. von Jugoslawien“ und verzichtete auf die Anrede „König“, da er sich weiter im Exil befand.

Kronprinz Alexander von Serbien: Nach Jahren im Exil lebt er heute in Belgrad

Während des kommunistischen Tito-Regimes verlor die Königsfamilie in Jugoslawien ihre Staatsbürgerschaft und alle Besitztümer wurden beschlagnahmt.

Später kam es zum Zerfall Jugoslawiens. Der königliche Sitz seiner Familie liegt in Belgrad, Serbien. Die serbische Staatsbürgerschaft bekam der Thronfolger erst 2001 wieder zurück.

Schließlich entschied er sich, mit seiner Frau, Prinzessin Katharina, nach Serbien zurückzukehren. Seither wohnt das Paar in Belgrad, der Hauptstadt Serbiens, im königlichen Palast.

Dieser gehört ihnen jedoch nicht mehr. Die serbische Rückerstattungsagentur lehnte es 2016 ab, der Königsfamilie ihre Besitztümer zurückzugeben.

Auch interessant:

Doch es gibt immer wieder Gespräche zwischen den Royals und der serbischen Regierung, die Monarchie wiederherzustellen. Sollte dies tatsächlich dazu kommen, wäre Kronprinz Alexander II. König von Serbien.

In Serbien engagiert sich das königliche Paar für viele soziale Projekte und gilt als sehr volksnah. Die Ehe mit der gebürtigen Griechin ist die zweite Ehe des Prinzen. Zuvor war er mit der spanischen Prinzessin Maria verheiratet, mit der er drei Söhne hat.

JETZT NEU: Abonniere unseren PROMIPOOL-Newsletter und verpasse keine News rund um deine Lieblingsroyals!