• Home
  • Royals
  • Norwegens König Harald ist im Krankenhaus

Norwegens König Harald ist im Krankenhaus

König Harald und Königin Sonja
25. September 2020 - 10:09 Uhr / Tina Männling

Völlig überraschend und mit einer ganz knappen Meldung teilt das norwegische Königshaus am Freitagmorgen mit, dass König Harald ins Osloer Rikshospitalet aufgenommen wurde. 

Noch am Donnerstag war König Harald (83) bei mehreren Terminen zugegen, am Freitag ging es dem Regenten jedoch so schlecht, dass er ins Krankenhaus musste. In einer Pressemitteilung gab das norwegische Königshaus bekannt: „Seine Majestät König Harald wurde heute Morgen ins Rikshospitalet aufgenommen.“ 

König Harald wird von seinem Sohn Haakon vertreten

Außerdem heißt es: „Der König ist krankgemeldet. Der Kronprinzregent wird heute die Leitung des Staatsrates übernehmen.“ Damit wird er vom Thronfolger Prinz Haakon (47) vertreten.  

Wie schlecht es dem König geht und weshalb genau er ins Krankenhaus musste, ist nicht bekannt. Der Royal war erst Anfang 2020 ins Krankenhaus eingeliefert worden, damals wegen Schwindelanfällen.  

Am Donnerstag nahm der König noch zwei Audienztermine wahr und er war bei der Verabschiedung der Königlichen Yacht Norge in die Winterpause dabei. Hier wirkte er schon schwach und musste gestützt werden. 

Freitag hätte er ebenfalls einen vollen Terminkalender gehabt, unter anderem mit einer Audienz und der Staatsratssitzung und zusammen mit Königin Sonja (83) hätte er in Maihaugen im Museumsdorf an der Fertigstellung des wiederaufgebauten Elternhauses der Königin teilgenommen.