• Home
  • Royals
  • Große Sorge: Norwegens König Harald im Krankenhaus

Große Sorge: Norwegens König Harald im Krankenhaus

König Harald und Königin Silvia
9. Januar 2020 - 09:20 Uhr / Antonia Erdtmann

Das norwegische Königshaus sorgt sich erneut um König Harald. Das Oberhaupt der Königsfamilie wurde wieder ins Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile gehe es König Harald besser, er sei jedoch zwei Wochen krankgeschrieben, wie das Königshaus mitteilte.

König Harald (82) von Norwegen wurde am 8. Januar im Rikshospital in Oslo eingeliefert. Wie das norwegische Königshaus mitteilte, leide der König unter Schwindelanfällen. Mittlerweile wurde Entwarnung gegeben. Es handle sich nicht um eine ernste Erkrankung.

Wie es in einer offiziellen Mitteilung weiter heißt, wird König Harald voraussichtlich noch vor dem Wochenende entlassen. Dennoch müsse sich der 82-Jährige schonen und sei für zwei Wochen krankgeschrieben.  

König Harald muss Termine absagen  

Da König Harald sich vorerst erholen muss, wird er die Termine der nächsten zwei Wochen absagen, darunter auch die Handball-EM und wichtige Audienzen. Sein Sohn, Prinz Haakon (46) wird in dieser Zeit als Regent für den König eintreten und seinen Pflichten nachgehen.  

Schon vor Weihnachten war die Sorge um König Haralds Gesundheit groß. Das Oberhaupt der norwegischen Königsfamilie sei erkrankt, wie das Königshaus damals berichtete. Zu diesem Zeitpunkt war auch noch unklar, ob der König die Neujahrsrede halten könne. Zum 31. Dezember ging es König Harald jedoch besser, sodass er die Ansprache machen konnte.  

König Harald und seine Frau Sonja bei der Nobelpreisverleihung in Oslo 2019

Krankheitsgeschichte von König Harald  

König Harald von Norwegen hatte in den vergangenen Jahren immer wieder gesundheitliche Probleme. 2003 erkrankte der König an Krebs in der Harnblase. Dieser wurde glücklicherweise geheilt, doch fiel er wegen seiner Genesung einige Monate aus.

Ein Jahr später wurde Harald erneut operiert, diesmal an der Herzklappe. Auch dieser Eingriff verlief gut. Bereits 2017 wurde König Harald schon einmal in das Rikshospital eingeliefert. Damals erkrankte er an einer Infektion, blieb aber nur ein Wochenende dort.