Sie ist wieder da

Neue Fotos: Königin Elisabeths erster öffentlicher Termin nach Prinz Philips Beerdigung

Königin Elisabeth II. bei ihrem ersten öffentlichen Termin

Die Queen ist wieder da. Nach dem Tod ihres Ehemannes Prinz Philip zeigt sich Königin Elisabeth II. jetzt das erste Mal bei einem öffentlichen Termin.

Der Tod von Prinz Philip (†99) hat die britische Königsfamilie hart getroffen. Allen voran musste sich Königin Elisabeth II. (95) nach stolzen 73 Jahren Ehe von ihrem Gatten verabschieden. Zehn Tage nach der Beerdigung ihres geliebten Ehemannes ist die Queen nun wieder in ihren Alltag zurückgekehrt.

Königin Elisabeth zeigt sich wieder öffentlich

Königin Elisabeth hatte ihren ersten öffentlichen Termin. Wie der Palast auf Instagram erklärte, wurden am Dienstag am Buckingham Palast Gäste empfangen, darunter die Botschafterinnen aus Lettland und der Elfenbeinküste.

Dem Empfang wurde die Königin per Videocall aus Windsor zugeschaltet. Sie präsentierte sich in einem hellblauen Seidenkleid mit Blumenmuster und einer Perlenkette. Sie schien gut gelaunt zu sein und schenkte den Botschafterinnen, und über die veröffentlichten Fotos auch der ganzen Welt, ein Lächeln.

Die Botschaft ist klar: Die Queen hat die Trauerphase beendet und nimmt nun wieder öffentliche Termine wahr. Offiziell endete die Zeit der Trauer zwei Wochen nach Philips Tod. Das macht sich auch im Netz bemerkbar: Nach dem Ende überraschte Königin Elisabeth kürzlich mit einem neuen Profilbild auf Instagram.

Der erste Termin nach dem Tod von Philip war es übrigens nicht: Bereits am 13. April trat sie einen royalen Termin an und verabschiedete einen langjährigen Mitarbeiter. Das war aber im Gegensatz zu dem jetzigen Ereignis kein offizieller Anlass.