• Home
  • Royals
  • Herzogin Kate: Trauerauftritt in Schwarz

Herzogin Kate: Trauerauftritt in Schwarz

Herzogin Kate im Trauerdress beim „Remembrance Sunday“
9. November 2020 - 10:00 Uhr / Philine Szalla

Auch am diesjährigen Remembrance Sunday, der Gedenkfeier für die gefallenen Soldaten und Streitkräfte im Ersten Weltkrieg, nahmen die britischen Royals teil. Aufgrund der Corona-Pandemie  musste der öffentliche Gottesdienst allerdings das erste Mal in seiner 100-jährigen Geschichte geschlossen bleiben.

Am Sonntag fand im Londoner Stadtteil Whitehall die Gedenkfeier anlässlich des Remembrance Sunday statt. Wegen der Corona-Pandemie musste der traditionelle Gottesdienst zum ersten Mal seit seiner 100-jährigen Geschichte für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben.

Die britischen Royals erweisen den Kriegsopfern die Ehre

Neben dem britischen Premierminister nahm auch die Königsfamilie teil. Königin Elisabeth II. (94), Herzogin Camilla (73), die für ihren Stiefsohn Harry (36) die Aufgabe der Eröffnung des Field of Remembrance bei der Westminster Abbey übernommen hatte, und Herzogin Kate (38) verfolgten die Zeremonie vom Balkon aus.

Herzogin Kate im November 2020

Prinz Charles (71) und Prinz William (38) legten währenddessen Kränze am Kriegsdenkmal „The Cenotaph“ nieder.

Herzogin Kate und die Royals trugen Schwarz

Die Royals erwiesen im schwarzen Trauerdress den Verstorbenen die Ehre und trugen auch symbolisch die künstlichen Ansteck-Mohnblumen, die vor allem in England ein Zeichen des Gedenkens sind.

Nachdem ein Look von Herzogin Kate zum „Kleid des Jahrzehnts“ gekürt worden war, zeigte sie erneut ihr Stilbewusstsein und trug einen enganliegenden schwarzen Mantel mit Stehkragen von Alexander McQueen, welcher durch einen eleganten Schleifchen-Hut ergänzt wurde.