Staatsbesuche können stressig sein: Hände schütteln, Staatschefs kennenlernen, für Fotos posieren – und das immer in einem anderen Outfit. Selbstverständlich muss auch die Handtasche dazu passen. Doch wer denkt, dass sich in dieser Gegenstände wie Handy, Schlüssel oder Geldbörse verstecken, der irrt – zumindest bei Herzogin Kate (39).

Auch interessant:

Diese Gegenstände hat Herzogin Kate in ihrer Handtasche

Wie Marcia Moody in ihrem Buch „Kate: A Biography“ verriet, hat Herzogin Kate ganz andere Dinge in ihrer meist kleinen Clutch untergebracht: einen Taschenspiegel, Löschpapier, ein Taschentuch sowie Lippenbalsam. Nicht gerade Sachen, die bei wenig Platz Vorrang haben. Doch warum sind für Herzogin Kate genau diese Gegenstände so wichtig? 

Pinterest
Herzogin Kate

Die Biografie gibt Antworten darauf. Die Royals müssen in der Öffentlichkeit jederzeit auf Fotos vorbereitet sein und dabei natürlich immer ein gutes und gepflegtes Bild abgeben. Dass ein Spiegel, ein Taschentuch und Lippenbalsam hilfreich für ein gepflegtes Äußeres sind, leuchtet ein. Doch wieso Löschpapier?

Herzogin Kate hat immer Löschpapier bei sich

Es handelt sich dabei nicht um gewöhnliches Löschpapier für Tinte, sondern um ein Spezielles für die Stirn-, Wangen- und Nasen-Partie. Es kann Öl und Glanz entfernen – damit Herzogin Kate auf Bildern immer gepflegt und frisch aussieht.

Die Clutch als Stylingbegleiter hat einen weiteren positiven Nebeneffekt. Herzogin Kate muss sich nie überlegen, wohin mit ihren Händen, denn sie hat immer einen fixen Anhaltspunkt. Sie sieht damit nicht nur stylish aus, sondern auch weniger unbeholfen.

Es gibt übrigens noch eine weitere irre Regel in Sachen Styling, die Royals beachten müssen – vor 18 Uhr dürfen keine Diamanten getragen werden.