• Home
  • Royals
  • Grace Kelly: Fakten über die schöne Schauspielerin

Grace Kelly: Fakten über die schöne Schauspielerin

Grace Kelly
12. November 2019 - 18:01 Uhr / Lisa Klugmayer

Grace Kelly war nicht nur als Schauspielerin bekannt, sondern war auch als Fürstin Gracia Patricia eine der beliebtesten Royals ihrer Zeit. Doch wisst ihr auch, warum sie mit dem Filmemachen aufgehört hat? Das zeigen wir euch im Video.

Wenn man an altes Hollywood denkt, denkt man an Grace Kelly. Die US-Schauspielerin war eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen der fünfziger Jahre. Mit Filmen wie „Ein Mädchen vom Lande“ bezauberte sie ihr Publikum. Doch für die Liebe zu Fürst Rainier wurde sie zu Fürstin Gracia Patricia von Monaco und gab die Schauspielerei auf.

Grace Kelly: Fakten über die Fürstin

Einige Geheimnisse über Grace Kelly sind bis heute nur den größten Fans bekannt. Darunter auch, dass Fürst Rainier nicht der erste Mann war, mit dem Grace Kelly vor den Traualtar treten wollte. Bevor Grace Kelly den monegassischen Fürsten heiratete, war sie bereits mit dem Designer Oleg Cassini verlobt. Für ihre große Liebe löste sie die Verlobung auf. 

Grace Kelly

Auch das Brautkleid der früheren Schauspielerin hält einige interessante Fakten bereit. So war das teuerste Kleid, das MGM-Designerin Helen Rose jemals gefertigt hat. Das Kleid wurde aus 25 Metern Seidentaft und 100 Metern Tüll geschneidert und enthielt tausende Perlen auf dem Schleier. Die Spitze, die für das Kleid verwendet wurde, kam übrigens aus einem Museum und war 125 Jahre alt.

Grace Kelly gab Schauspiel auf

Obwohl sie für ihren Mann die Schauspielerei 1956 aufgab, liebäugelte Grace Kelly mit einem Comeback. Dafür vorgesehen war die Hauptrolle in Alfred Hitchcocks Film „Marnie“, doch das monegassische Volk wollte seine Fürstin nicht als Diebin und Geliebte von Sean Connery sehen, weshalb Grace Kelly auf den Film verzichtete.

Ihre Filme wurden in Monaco sogar verboten und das von keinem Geringeren als ihrem Ehemann Fürst Rainier selbst. Doch obwohl Grace Kelly ihre Karriere bereits beendet hatte, bekam sie 1960 noch einen Stern auf dem berühmten Walk of Fame.