• Home
  • Royals
  • Deshalb hat die Queen auf Reisen immer eine Packung Blut dabei

Deshalb hat die Queen auf Reisen immer eine Packung Blut dabei

Königin Elisabeth II. wird Hilfe bei Event angeboten – doch sie lehnt ab

11. August 2019 - 14:15 Uhr / Fiona Habersack

Sie ist eine der berühmtesten Frauen der Welt – und das seit ihrer Geburt. Als Monarchin standen für die Queen schon so einige Staatsbesuche rund um den Erdball auf dem Plan. Aber warum hat sie bei ihren Reisen immer eine Packung Blut dabei?

Königin Elisabeth II. (93) hat einen Haufen eigener Bediensteter, die sie auf Schritt und Tritt begleiten. Darunter ist auch ihr ganz persönlicher Leibarzt, der mit ihr um den Globus reist. In 67 Regierungsjahren hat die Queen bereits 270 Staatsbesuche hinter sich.

Die Queen unterwegs – eine Packung Blut muss mit  

Manchmal verschlägt es die britische Monarchin auch an ganz exotische Orte. Falls es dort zu einem medizinischen Notfall kommen sollte, muss stets ein Päckchen Eigenblut parat sein. Darum reist die Queen immer mit einer Packung Blut im Gepäck. Diese außergewöhnliche Regel gilt übrigens auch für ihren Sohn Prinz Charles (70).

Doch es gibt noch so einige andere unerwartete Utensilien, auf die die Queen auf Reisen nie verzichten würde. Im Koffer der Königin immer mit dabei: Kerzen mit Kieferduft, eingerahmte Familienfotos, Gin und ein eigener Wasserkocher.