• Home
  • Royals
  • Cousin der Queen schreibt Geschichte: Erste royale Homo-Ehe
18. Juni 2018 - 10:44 Uhr / Andreas Biller
Diesen Sommer wird sich getraut

Cousin der Queen schreibt Geschichte: Erste royale Homo-Ehe

Lord Ivar Mountbatten und Chip Bergh sind das erste schwule Ehepaar der Royal Family

Lord Ivar Mountbatten (links) geht als erstes Mitglied der royalen Familie eine gleichgeschlechtliche Ehe ein

Die erste gleichgeschlechtliche Ehe eines britischen Royals steht kurz bevor. Lord Ivar Mountbatten, ein Cousin von Queen Elizabeth II., heiratet noch in diesem Sommer seinen Partner James Coyle. Ivar hatte sein Coming-out 2016.

Loard Ivar Mountbatten (55) sorgt bald für eine echte Neuheit bei den britischen Royals. Der Cousin der Queen heiratet laut „E Online“ seinen Partner James Coyle (56) und sorgt damit für die erste gleichgeschlechtliche Ehe in der britischen Königsfamilie.

Lord Ivar Mountbatten: Er ist bisexuell

Lord Ivar Mountbatten stammt aus derselben Familie wie auch Prinz Philip (97), der Ehemann von Queen Elizabeth II (92) und war bereits verheiratet. Seine Ex-Frau Penny, mit der er drei Töchter hat, klärte er vor ihrer Verlobung über seine Bisexualität auf. Das öffentliche Coming-out fand 2016 statt.

Penny ist es auch, die ihren Ex-Mann laut „Daily Mail“ bei der Eheschließung zum Altar führt. „Es war die Idee der Mädchen“, klärt sie am Freitag die Zeitung auf. Die erweiterte Familie Lord Ivar Mountbattens sei demnach mit der Eheschließung einverstanden und gab ihren Segen.