• Kim Gloss hatte schon mehrere Schönheits-Eingriffe
  • Von einer bestimmten Behandlung wurde ihr jedoch abgeraten
  • Sie verrät, um welches Treatment es sich handelt

Kim Gloss (29) hat über die Jahre eine heftige Transformation durchgemacht. Daraus, dass dabei auch einige Beauty-Eingriffe eine Rolle spielen, macht der ehemalige DSDS-Star kein Geheimnis.

Kurz vor ihrer Hochzeit in diesem Jahr mit ihrem Partner Alexander (28) wollte Kim ebenfalls noch eine Behandlung beim Schönheits-Doc über sich ergehen lassen. Diese wurde ihr allerdings ausdrücklich verboten. Im RTL-Magazin „Vipstagram“ erklärt die Influencerin, was da los war.

Kim Gloss durfte vor ihrer Hochzeit DIESEN Eingriff nicht machen lassen:

Kim Gloss hatte eigentlich vor, sich einem sogenannten Vampir-Lifting zu unterziehen, um bei ihrer Hochzeit perfekt auszusehen. Bei dem Eingriff wird aufbereitetes Eigenblut in die Haut im Gesicht injiziert und soll so verjüngend wirken. Kim nutzte diese Methode schon in der Vergangenheit, doch diesmal wurde ihr der Eingriff verboten und das sogar von ihrer Ärztin.

Der Grund: Die Haut sei nach der Beauty-Behandlung zu empfindlich und sollte kurz danach vor der Sonne geschützt werden, damit keine Verbrennungen entstehen. Da Kim im Sommer im sehr sonnigen Rom heiratete, wäre der Eingriff demnach keine gute Idee gewesen. Den Rat ihrer Ärztin hat Kim zum Glück befolgt.

Auch interessant:

Auf das Vampir-Lifting verzichten möchte die Beauty trotzdem nicht: „Vielleicht mach ich es noch, der Winter läuft ja noch“, so Kim bei „Vipstagram“. Ob und wann Kim Gloss sich dem blutigen Lifting unterzieht, wird sie ihren Followern sicher berichten. Ihre Einstellung zu Schönheits-OPs hat die Influencerin mittlerweile allerdings etwas verändert, wie sie im Talk weiter verrät.

Ich für mich hab einfach gelernt, nicht mehr jedem Trend hinterherzulaufen, denn man weiß ja nie, wie lange das so noch trendy ist. Jeder soll aber das machen, was er meint oder wenn es einen glücklicher macht, mich hat es in dem Moment halt glücklicher gemacht.

Trotzdem gibt es für Kim einen Eingriff, den sie in Zukunft auf jeden Fall noch hinter sich bringen will. Brüste. „Da weiß ich auf jeden Fall heute schon, dass ich das irgendwann machen werde, weil nach einem Kind sieht das natürlich alles auch nicht mehr so aus wie vorher“, so Kim Gloss, die sich optisch krass verändert hat.

Mit der OP wird sie aber vielleicht noch etwas warten, denn wie der DSDS-Star außerdem ausplaudert, können sie und ihr Ehemann Alex sich noch ein gemeinsames Kind vorstellen. Kim Gloss hat aus ihrer Beziehung mit Rocco Stark (35) Tochter Amelia (8), ihr Mann brachte einen Sohn mit in die Beziehung. Ein gemeinsames Baby würde die kleine Patchwork-Familie auf jeden Fall perfekt machen.