• Home
  • Retro
  • „Die Waltons“-„Olivia“: Michael Learned damals und heute
7. November 2017 - 17:20 Uhr / Selina Jüngling

Das wurde aus der Serien-Mutter

„Die Waltons“-„Olivia“: Michael Learned damals und heute

Mit ihrer Rolle der „Olivia“ in „Die Waltons“, die sie von 1972 bis 1979 verkörperte, verdiente sich Michael Learned mehrere Preise. Doch auch nach dem Ende der Serie hörte der Erfolg nicht auf.

Für die Rolle der liebevollen Mutter „Olivia“ in „Die Waltons“ wurde Michael Learned (78) mit drei Emmys ausgezeichnet und für vier Golden Globes nominiert. Als die Erfolgsserie 1979 endete, nahm die Schauspielerin 1981 den Part der „Mary Benjamin“ in der TV-Serie „Nurse“ an. Bei den Kritikern war die Sendung sehr beliebt und so staubte Learned einen Emmy für diese Rolle ab und wurde ein weiteres Mal für den begehrten Fernsehpreis nominiert. 

Nach den beiden Serien-Erfolgen war Michael Learned vor allem im TV zu sehen. So unter anderem in „Living Dolls“ (1989), Scrubs - Die Anfänger“ (2006-2009), „Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen“ (2009), „General Hospital“ (2010) oder „Schatten der Leidenschaft“ (2011). Zuletzt war sie in dem TV-Film „Life Interrupted (2017) als „Marni Woodwarth“ tätig. 

Michael Learned war auch nach Serien-Ende noch als „Olivia Walton“ zu sehen 

In den Neunzigern schlüpfte die Schauspielerin zudem nochmal für mehrere Filme über „Die Waltons“ in die Rolle, die sie berühmt gemacht hat. Und auch im Theater übte sie sich. So war Learned zum Beispiel 1993 am Broadway in „The Sisters Rosensweig“ zu sehen. 

Michael Learned war insgesamt viermal verheiratet. Aus ihrer ersten Ehe mit dem Schauspieler Peter Donat (89), die 15 Jahre hielt, stammen die Kinder Lucas, Caleb und Chris Donat. Seit 1991 ist die 78-Jährige mit ihrem Ehemann, dem Produzenten und Regisseur John Doherty, glücklich.