• Home
  • TV & Film
  • Warum verließ Darsteller von „Adam Cartwright“ „Bonanza“?

Warum verließ Darsteller von „Adam Cartwright“ „Bonanza“?

„Adam Cartwright“ hat „Bonanza“ nach sechs Staffeln verlassen
15. Oktober 2020 - 18:02 Uhr / Katja Papelitzky

Fans erinnern sich bis heute daran, dass „Adam Cartwright“ plötzlich nicht mehr in „Bonanza“ zu sehen war. Der Schauspieler Pernell Roberts spielte den Seriencharakter bis zur sechsten Staffel. Doch warum verließ der „Adam“-Darsteller „Bonanza“ überhaupt?

Als „Adam Cartwright“ „Bonanza“ verlassen hat, verloren die „Cartwrights“ einen ihrer Brüder. Pernell Roberts (†81) trat 1965 aus dem beliebten Western-Hit aus.

In der Serie porträtierte Roberts „Adam Cartwright“, einen Architekturingenieur und den ältesten Bruder der Familie. Der Schauspieler war seit der ersten Staffel von „Bonanza“ mit dabei.

Die Serie wurde bald zu einer der beliebtesten im Fernsehen und erreichte in der sechsten Staffel Quoten, die sie zu der Nummer Eins im TV machte. Abseits der Bildfläche gab es jedoch Uneinigkeiten, weshalb Pernell Roberts „Bonanza“ nach der sechsten Staffel verließ.

Pernell Roberts gelang mit „Bonanza“ der große Durchbruch

Warum verließ „Adam Cartwright“-Darsteller „Bonanza“?

Die Gründe, warum „Adam Cartwright“ „Bonanza“ verlassen hat, lagen hinter den Kulissen. Pernell Roberts wurde ursprünglich als klassischer Bühnenschauspieler ausgebildet. Die Rolle des „Adam“ war für ihn ein Übergang zum Fernsehen, allerdings konnte er sich nie ganz an die Routinen einer TV-Produktion gewöhnen.

Roberts mochte die Behandlung von „Adam“ nicht, einem erwachsenen Mann, der von seinem Vater „Ben Cartwright“ (Lorne Green) klein gehalten wurde, und fühlte sich durch die mangelnde Reichweite seines Charakters eingeengt.

Er wird immer wieder mit folgender Aussage zitiert, die er einem Reporter 1965 gesagt haben soll: „Ich fühle mich wie ein Aristokrat bei diesem Unternehmen. Dass ich ein Teil von 'Bonanza' bin, ist vergleichbar mit Isaac Stern [Geiger], der mit Lawrence Welk zusammensitzen musste.“

Er zeigte sich außerdem besonders verärgert über die Vater-Sohn-Dynamiken der Kult-Serie

„Adam Cartwright“ zog bei „Bonanza“ weg

Deshalb soll der „Adam Cartwright“-Darsteller „Bonanza“ in der sechsten Staffel verlassen haben. Der letzte Auftritt des Schauspielers war am 18. April 1965. Das Ende von „Adam“ wurde von seinen Serienbrüdern, den „Cartwrights“, aufgegriffen. Diese erwähnten, dass „Adam“ weggezogen sei, möglicherweise nach Europa. Später wurde dann klar, dass er in Australien war.

Eine Szene aus „Bonanza“

Nachdem Roberts die Serie verlassen hatte, kehrte er zu seinen Ursprüngen zurück: auf die Bühne. Er trat jedoch immer noch häufig in Filmen und TV-Rollen auf, so spielte er die Titelrolle in der Krankenhausserie „Trapper John, M.D.“.

Pernell Roberts bereute es nie, „Bonanza“ verlassen zu haben

Pernell Roberts bereute seine Entscheidung, als „Adam Cartwright“ „Bonanza“ verlassen zu haben, auch Jahre später nicht. „Alles, was mich interessierte, war mein emotionales Wohlbefinden. Dieser Job war sehr unangenehm und ich habe es nie bereut, gegangen zu sein“, so Roberts einst gegenüber der Zeitschrift „People“.

„Wenn Sie an eine Philosophie von Nickel und Groschen gebunden sind, haben Sie eine ziemlich begrenzte Einstellung zum Leben“, sagte der Schauspieler bezogen auf das enorme Gehalt der Serie. „Ich brauche nicht viel Geld, um in Würde zu leben“, offenbarte er „People“.

Pernell Roberts mit seiner Ehefrau Judi

„Bonanza“ besteht insgesamt aus 14 Staffeln und endete 1972. Die Serie, die Stars wie Marlo Thomas zu Gast hatte, konnte also auch nach dem Exit von Pernell Roberts Erfolge feiern. Der Schauspieler starb 2010 im Alter von 81 Jahren.