• „Verbotene Liebe“ lief 20 Jahre im TV
  • 2015 wurde die Telenovela abgesetzt
  • Die letzte Folge endete mit einem Cliffhanger

Zwanzig Jahre lang war „Verbotene Liebe“ fester Bestandteil des Vorabendprogramms der ARD. Über die Jahre wuchs eine Fangemeinde heran, die immer wieder aufs Neue mit ihren Lieblingen mitfieberte. Umso tiefer saß der Schock, als die Serie 2015 abgesetzt wurde.

Trotzdem erinnern wir uns noch gerne an eine der besten deutschen Telenovelas und die liebgewonnenen Charaktere, wie „Charlie Schneider“ (Gabriele Metzger), „Arno Brandner“ (Konrad Krauss) und „Susanne Brandner“ (Claudia Scarpatetti). Werfen wir einen Blick darauf, wie „Verbotene Liebe“ nach über 4.500 Folgen endete.

„Verbotene Liebe“-„Mila“ sinnt auf Rache und findet die große Liebe

Im Mittelpunkt der letzten Folge von „Verbotene Liebe“ steht „Mila von Draskow“ (Stefanie Rösner). Ihr oberstes Ziel ist es, sich an den „von Lahnsteins“ dafür zu rächen, dass sie sie vor Jahren in eine Psychiatrie eingewiesen haben.

Die große Überraschung: „Mila“ gesteht „Martin Vogt“ (Bastian Semm), dem Hauptkommissar in „Verbotene Liebe“, ihre Liebe und behauptet, „Steffi Köster“ zu sein. „Steffi“ hielten jedoch alle für tot. Umso größer ist „Martins“ Mitgefühl für „Mila“ alias „Steffi“. Er will ihr helfen, alle Angelegenheiten mit der Polizei zu klären.

Auch interessant:

Diese Idee gefällt aber „Milas“ bestem Freund „Frederic Schwarz“ (Nic Romm) gar nicht. „Frederic“, der am Borderline-Syndrom leidet, schlägt „Martin“ mit einer Eisenstange nieder, hängt den Angriff aber „Ansgar von Lahnstein“ (Wolfram Grandezka) an.

„Martins“ Schicksal wird erst im „Verbotene Liebe“-Remake geklärt

Da „Mila“ von „Frederics“ Tat nichts weiß, wächst ihre Wut auf die Familie „von Lahnstein“. „Ansgar“ wird zu Unrecht verhaftet und „Mila“ schwört Rache.

Ob „Martin“ den Angriff überleben wird, bleibt am Ende von „Verbotene Liebe“ unklar. Diese Frage wurde erst im Remake von „Verbotene Liebe“ geklärt, bei dem viele bekannte Stars dabei waren. Fünf lange Jahre mussten die Fans darauf warten, bis die neuen Folgen endlich auf TVNOW zu sehen waren.