• Home
  • TV & Film
  • „Traumhochzeit“: Das wurde aus Moderatorin Linda de Mol

„Traumhochzeit“: Das wurde aus Moderatorin Linda de Mol

Linda de Mol moderierte bis 2000 die Sendung „Traumhochzeit“
8. Juni 2020 - 18:31 Uhr / Tina Männling

Sie prägte das Privatfernsehen der neunziger Jahre wie keine Zweite – Linda de Mol. Noch vor Sylvie Meis ist sie Hollands größter Exportschlager. Besonders ihre Sendung „Traumhochzeit“ ist vielen Zuschauern als Kult-Format in Erinnerung geblieben. Doch mit Beginn des neuen Jahrtausends wurde es still um die Moderatorin. Was Linda de Mol seitdem gemacht hat, erfahrt ihr im Video. 

„Traumhochzeit“ gehörte zu den beliebtesten Shows der neunziger Jahre. In dieser Sendung versuchten Paare, eine Traumhochzeit und einen Preis zu gewinnen. Bis 2000 wurde „Traumhochzeit“ ausgestrahlt, danach war Schluss mit dem von Linda de Mol moderierten Format.

Linda de Mol moderierte "Traumhochzeit"

Das macht Linda de Mol heute

Linda de Mol war von Anfang an die Moderatorin von „Traumhochzeit“. Sie ist nicht nur in ihrer Heimat, den Niederlanden, sondern auch in Deutschland bekannt. Inzwischen ist sie jedoch kaum mehr im deutschen Fernsehen zu sehen.  

Dabei ist Linda de Mol gar nicht auf das deutsche Fernsehen angewiesen. In ihrer Heimat flimmert sie auch weiterhin über die TV-Bildschirme. Einige Zeit galt sie sogar als bestbezahlte Moderatorin des Landes. Auch sonst muss sich die Moderatorin nicht um ihre berufliche Zukunft zu sorgen. Weshalb das so ist, erfahrt ihr im Video.