• Home
  • TV & Film
  • „The Voice of Germany“-Aus für Sido: Was ist der Grund?

„The Voice of Germany“-Aus für Sido: Was ist der Grund?

Rapper Sido 2004
20. Juni 2020 - 09:43 Uhr / Franziska Heidenreiter

Das ging aber schnell: Sido ist nach nur einem Jahr schon wieder raus bei „The Voice of Germany“. Was ist der Grund für sein Aus? 

Sido (39) war erst seit 2019 Teil des Teams von „The Voice of Germany“ und durfte als Coach neben Stars wie Mark Forster (37), Alice Merton (26) und Rea Garvey (47) fungieren. Nun ist schon wieder Schluss - Sido wird bei der zehnten Staffel im Herbst nicht teilnehmen.

Das gibt ProSieben-Sprecher Christoph Körfer gegenüber der „Bild“ bekannt. Was Körfer als Grund für den Rauswurf von Sido nennt, erfahrt ihr im Video.

„The Voice of Germany“ 2020 mit einigen Änderungen

Wir sind gespannt, wer Sidos Platz in der neuen „The Voice of Germany“-Staffel einnehmen wird. Doch ein neuer Juror ist nicht das einzige, was sich dieses Jahr ändern wird. So gibt es bei den Castings für „The Voice of Germay“ 2020 Neuerungen wegen Corona: Unter anderem fallen die sogenannten „Last Chance Days“ weg.

Zudem wird weiterhin darüber spekuliert, dass die schwangere Lena Gercke (32) in diesem Jahr nicht die Moderation von „The Voice of Germany“ übernehmen wird. Laut „Bild“ soll das Model von Annemarie Carpendale (42) ersetzt werden. 

Lesenswert:

Schwarz statt Weiß: Laura Müller heiratet in Minikleid und High Heels

Nach Tod von GZSZ-„Alex“: So reagieren Fans auf den Abgang

Prinzessin Madeleine: Baldige Rückkehr nach Schweden?

Wie eine Märchenprinzessin: Victoria im rosa Abendkleid