„Sie hat sicher gute Gründe“

„Sex and the City“: Das denkt Autorin Candace Bushnell über Kim Cattralls Absage

Kim Cattrall kehrt nicht zurück zu „Sex and the City“

Die Nachricht, dass „Sex and the City“ 2021 ein Reboot bekommen wird, sorgte für Freude bei vielen Fans der erfolgreichen Serie. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dennoch: „Samantha“-Schauspielerin Kim Cattrall gab dem Format eine Absage. Das sagt die Autorin dazu.

In „And Just Like That“ werden uns „Carrie“, „Miranda“ und „Charlotte“ wieder mit ihren Abenteuern in New York begeistern. Richtig, eine fehlt: „Samantha“, gespielt von Kim Cattrall (64), wird diesmal nicht mit von der Partie sein. Die Schauspielerin habe selbst entschieden, an der Reunion nicht teilzunehmen.

„And Just Like That“ ohne Kim Cattrall

In mehreren Interviews hatte die Blondine immer wieder betont, nicht mehr in ihre Paraderolle schlüpfen zu wollen. Dazu äußert sich nun „Sex and the City“-Autorin Candace Bushnell (62) in einem Interview mit „Page Six“: „Ich denke, es ist in Ordnung. Kim ist eine erwachsene Frau. Sie ist 64 und hat eine Entscheidung getroffen, für die sie sicher zehn sehr gute Gründe hat. Ich respektiere sie dafür.“

Die Autorin habe auch keine Angst, dass die Geschichte ohne „Samantha“ langweilig werden könnte. Was sie uns dazu schon vorab verrät, erfahrt ihr in unserem Video.

„Sex and the City“: „Samantha“ war ein Publikumsliebling

In dem Erfolgsformat sorgte der Charakter der „Samantha Jones“ mit seinen witzigen Sexgeschichten immer wieder für lustige Momente in der Serie. Nun kommt „Sex and the City“ ohne „Samantha“ zurück. Das dürfte für echte Fans allerdings kein Wunder sein. Denn hinter den Kulissen kam es bei der TV-Serie oft zum Streit zwischen den Darstellerinnen.