25. November 2020 - 14:28 Uhr / Lisa Winder

Die Science-Fiction-Serie „Roswell“ wurde von 1999 bis 2002 in drei Staffeln produziert und war ein echter Erfolg. Die Serie dreht sich um die außerirdischen Jugendlichen (in menschlicher Gestalt) „Max“, „Isabel“ und „Michael“, die mit den Menschen „Liz“, „Maria“ und „Alex“ gut befreundet sind.

Niemand darf erfahren, dass die außerirdischen Jugendlichen in Roswell leben - schließlich ist bekannt, dass in den vierziger Jahren ein UFO in Roswell abgestürzt ist. Doch alles kommt anders und die Regierung bekommt Wind von den Jugendlichen…

Doch nicht alle ehemaligen Hauptdarsteller von „Roswell“ sind heute noch erfolgreich. Was die Stars der Serie heute machen, erfahrt ihr hier. 

„Roswell“: Das machen die Darsteller heute

Colin Hanks spielte in den ersten zwei Staffeln die Rolle des „Alex Whitman“. „Alex“ ist der beste Freund von „Liz“ und „Maria“. Er verliebt sich in die Außerirdische „Isabel“, doch diese erwidert seine Gefühle nicht. „Alex“ stirbt am Ende der zweiten Staffel.

Sein Part in „Roswell“ war die erste große Rolle für Colin Hanks. Der Sohn von Superstar Tom Hanks spielte dann 2006 neben Jack Black in dem Blockbuster „King Kong“ mit. Aber er ist auch ein gefragter Serien-Schauspieler: Hanks spielte in erfolgreichen Serien wie „Mad Men“, „Burning Love“ oder zuletzt in „Life in Pieces“ mit. Seit 2010 ist der Schauspieler mit Samantha Bryant verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter.

Colin Hanks ist Tom Hanks' Sohn