Familiäres Wiedersehen

NCIS: Neuzugang? Dieses Familienmitglied taucht auf

NCIS-Star Wilmer Valderrama

NCIS-Fans aufgepasst: In einer neuen Episode der 18. Staffel taucht ein Neuzugang auf, mit dem wohl niemand gerechnet hätte – am allerwenigsten „Special Agent Nick Torres“.

„Special Agent Nick Torres“, gespielt von Wilmer Valderrama (41), steht in der neuen „Navy: CIS“-Folge „Sangre“, die am Dienstag in den USA ausgestrahlt wird, eine wohl alles verändernde Begegnung bevor. „Nick“ wurde als Kind von seinem Vater verlassen und genau dem soll er jetzt von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen.

NCIS: „Nick“ findet seinen Vater durch Indiz am Tatort

NCIS-Agent „Nicks“ Vater „Miguel“ wird von Steven Bauer (64) verkörpert. In der Episode „Sangre“ geht es um die Ermordung eines Marine Sergeants, die „Nick Torres“ zu seinem Vater führt.

Der Trailer der neuen NCIS-Folge offenbart, dass „Miguel“ in Verbindung mit dem Fall steht. Am Tatort wird eine Haarsträhne gefunden, bei der Untersuchung dieser stellt Forensikerin „Kasie Hines“ (Diona Reasonover) ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen „Nick“ und demjenigen fest, von dem die Probe stammt.  

Wenig später trifft „Nick Torres“ auch tatsächlich auf seinen Vater - aber kann er ihm überhaupt vertrauen? Und was wird der beinahe verhaftete „Gibbs“(Mark Harmon), der aktuell vom Dienst suspendiert ist, zu „Nicks“ wieder aufgetauchtem Familienmitglied sagen? 

Fans dürfen auch gespannt bleiben, ob „Miguel“ lediglich in der einen Folge auftaucht oder ab jetzt öfter bei NCIS zu sehen sein wird. Bis die Folge auch bei uns in Deutschland ausgestrahlt wird, dauerte es noch einige Wochen. Kürzlich startete die 18. Staffel hierzulande bei Sat.1.

Zur Startseite