Er war schon vor NCIS erfolgreich

NCIS-„Ducky Mallard“: So sah David McCallum in jungen Jahren aus

So sah „NCIS“-David McCallum früher aus

David McCallum ist mit seinen 87 Jahren noch super erfolgreich. Als „Dr. Donald ‚Ducky‘ Mallard“ entwickelte er sich bei „Navy CIS“ zum Serienliebling und ist aus der Serie nicht wegzudenken. Aber auch schon vor dieser Rolle war David erfolgreich - und das nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Musiker. Wir zeigen euch, wie David McCallum früher aussah.

Als „Dr. Donald ‚Ducky‘ Mallard“ aus der beliebten Krimiserie „Navy CIS“ ist uns David McCallum (87) wohlbekannt. Doch der Schauspieler entschied sich zunächst für eine andere künstlerische Richtung als die Schauspielerei, nämlich für die Musik.

David McCallum früher: Er hat Musik studiert

Als Sohn von David McCallum Senior, der die erste Geige beim London Philharmonic Orchestra spielte, wuchs David mit der Musik auf. Deshalb entschloss er sich auch, an der Royal Academy of Music in London Musik zu studieren. Danach wurde aber schnell klar, dass er sich auch als Schauspieler versuchen wollte.

Deshalb schloss er danach ein Schauspielstudium am Oxford Playhouse ab. In den sechziger Jahren spielte David eine Reihe Jazz- und Funkalben für Capitol Records ein, die ihn auch als Musiker erfolgreich machten.

Nach einigen kleinen Rollen wirkte er zu Beginn der sechziger Jahre in seinen ersten größeren Spielfilmen mit. Welche Produktionen es waren und wie David McCallum früher aussah, erfahrt ihr im Video.

David McCallum als NCIS-„Ducky“

Seit 2003 spielt David McCallum den Gerichtsmediziner „Dr. Donald ‚Ducky‘ Mellard“ und ist damit eine der Hauptrollen bei NCIS. In seiner Rolle redet „Ducky“ mit den Leichen auf seinem Tisch und hat zu jedem Fall einen Vergleichsfall aus seiner lehrreichen Vergangenheit parat.