• Home
  • TV & Film
  • Nach Herzproblemen: Deshalb ist Fernando Dela Vega wieder bei „Berlin – Tag und Nacht“

Nach Herzproblemen: Deshalb ist Fernando Dela Vega wieder bei „Berlin – Tag und Nacht“

Fernando Dela Vega: „Fabrizio“ verließ 2017 „Berlin Tag und Nacht“
22. Mai 2020 - 14:26 Uhr / Andreas Biller

Fernando Dela Vega ist zurück bei „Berlin – Tag und Nacht“. Nach seinem Ausstieg im Jahr 2017 ist er ab Mitte Mai wieder in der RTLZWEI-Serie zu sehen. „Promipool“ hat sich mit dem Darsteller über sein BTN-Comeback unterhalten.

Hallo Fernando, wie kam es 2017 zu deinem Ausstieg bei „Berlin – Tag und Nacht“?

Fernando Dela Vega: Ich hatte eine verschleppte Lungenentzündung, die sich dann leicht auch auf mein Herz ausgewirkt hatte. Also, ich hatte danach auch ein bisschen Herzprobleme, aber jetzt ist alles wieder tip top.

Was hast du nach dem Ausstieg am meisten vermisst?

Meine Arbeit, einfach vor der Kamera zu stehen, Spaß zu haben. Ich hatte mich jeden Tag gefreut, zur Arbeit zu gehen.

Weshalb hast du dich für eine Rückkehr zu BTN entschieden?

Da kam ein Anruf von der Produktionsfirma – und jetzt bin ich wieder hier.

Wie hat es sich angefühlt, wieder zur Serie zurückzukommen?

Das war wie frisch Vater zu werden, wie das erste Mal Papa zu werden: Riesenfreude!

Wie verstehst du dich mit deinen Co-Stars, die seit 2017 dazugekommen sind?

Von den Neuen kenne ich erst sehr wenige, aber mit denen, mit denen ich jetzt gerade drehe, sehr, sehr gut.

Fernando Dela Vega

Wie haben dich deine „alten“ Co-Stars wieder aufgenommen?

Die haben sich alle durchweg tierisch gefreut. Das war ein Gefühl, als ob man nie weg war.

Mit wem macht die Zusammenarbeit besonders Spaß?

Mit Lutz Schweigel! Ich liebe ihn und seine Rolle „Joe“, ich liebe es einfach, mit ihm zu arbeiten, weil er genauso tickt wie ich.

Mit wem hattest du auch nach deinem Ausstieg bei BTN Kontakt?

Hin und wieder mal mit Katrin („Peggy“). Auch Falko („Ole“) hat sich ab und zu mal gemeldet, das war es aber eigentlich. Ich wollte zu der Zeit auch nicht so viel Kontakt, weil es mir ja nicht so gut ging.

Was kannst du schon über die Rückkehr von „Fabrizio“ verraten?

„Fabrizio“ steht plötzlich und unerwartet vor der Tür der WG. Alle sind mega überrascht, vor allem weil ich mit einer richtig fetten Karre ankomme.

Wie hat sich „Fabrizios“ Charakter seit deinem Ausstieg verändert?

Er ist äußerlich sehr, sehr hart, aber seine Macho-Art ist einfach nur eine Schutzfassade, er hat einen weichen Kern. Wenn jemand fähig ist sein Herz zu berühren, dann lässt er es auch zu.

Was können die Fans von dir und „Fabrizio“ in den nächsten Monaten erwarten?

Sehr, sehr viel Spaß, sehr viel Blödsinn und Abenteuer. Also, es wird nicht langweilig, auf keinen Fall.

Vielen Dank für das Gespräch!